BCB/oH

Lübeck – Nach zwei Pleiten zum Auftakt stand am vergangenen Sonnabend die wichtige Heimpartie gegen die 3. Mannschaft des PBV Pinneberg an. Der BC Break Lübeck startete dabei durchaus ordentlich in die Spiele.

In zwei der drei Begegnungen ging Lübeck zunächst in Führung. Doch lediglich Stefan Heidmann konnte seine Partie gewinnen, sodass man zur Pause mit 1:2 im Hintertreffen lag. In der zweiten Hälfte sollte den Gastgebern dann nicht mehr allzuviel gelingen, sodass der PBV Pinneberg verdient die drei Punkte mitnehmen konnte. Das 1:5, das am Ende sicher etwas zu deutlich geriet, steht dennoch sinnbildlich für den bisher enttäuschenden Saisonverlauf. Im Rest des Jahres tritt der BC Break zudem nur noch auswärts (Itzehoe, Hamburg, Flensburg) an. Die Ausgangslage für den Klassenverbleib am Ende der Saison bleibt nicht zuletzt durch das Ergebnis vom Sonnabend weiterhin schwierig.

Das Foto zeigt (von links): Steffen Lange, Willy Johannsen, Ekkehard Harms, Stefan Heidmann