Sibel Demirbaga (r.) gewinnt das Finale gegen Lola Glantz
Foto: TVSH/oH

Kaltenkirchen. Dominik Bartels und Sibel Demirbaga haben den 13. Schirnau Cup gewonnen. Das Damen- und Herren-Turnier gehört zur Turnierserie Nord-Ost presented by Dunlop. Der für den Wilhelmshavener THC spielende Bartels, an eins gesetzt, gewann das Finale gegen den an zwei gesetzten Julian Onken (Uhlenhorster Hockey Club) mit 6:3 und 6:4. Bartels, deutsche Rangliste 60, gewann die Turnierserie im vergangenen Winter und traf bei dem Masters auf seinen heutigen Gegner Onken, Nummer 67 der deutschen Rangliste. Damals gewann Bartels 5:7, 6:4 und 10:5.

Sibel Demirbaga (THC Horn und Hamm), die genau wie Bartels bereits für Schleswig-Holsteinische Vereine antrat, gewann das Finale gegen Lola Glantz (148. deutsche Rangliste, TC SCC Berlin) mit einem deutlichen 6:2 und 6:2. Die 18-Jährige sorgte bei der ersten Veranstaltung der Turnierserie für einige Überraschungen. Mit dem DTB-Ranglistenplatz 231 war sie ungesetzt und bezwang gleich im Auftaktmatch die an drei gesetzte Sophie Greiner (79, TC GW Gifhorn). Im Viertelfinale traf Demirbaga auf die an fünf gesetzte Katharina Huhnholz (88, TC an der Schirnau). In einem wechselvollen Match gewann Demirbaga 1:6, 6:0 und 10:4. Im Halbfinale stand ihr Lena Greiner (52, TC 1899 Blau-Weiss Berlin) gegenüber. Die an eins gesetzte Greiner und fast 180 Plätze vor Demirbaga rangierende Ranglistenspielerin bezwang Demirbaga mit 3:6, 6:4 und 11:9.

(PM)

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei