Wie finde ich einen seriösen Tenniswetten-Anbieter?

Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Sportwetten haben sich über die letzten Jahre deutlich etabliert. Die Zeiten, in denen ihnen ein zweifelhafter Ruf anhaftete und sie mit dunklen, wenig vertrauenswürdigen Wettbüros in Verbindung gebracht wurden, gehören glücklicherweise der Vergangenheit an. Tatsächlich hat sich einiges auf dem Markt getan. Nicht nur ist das Geschäft größtenteils in den Online-Sektor abgewandert, es hat sich auch zweifelsfrei ein neues Image erkämpft.

Das geht sogar so weit, dass inzwischen Sponsoren-Verträge mit Teams laufen und uns die Namen großer Buchmacher auf den Trikots von Fußballspielern oder auf der Bandenwerbung im Stadion begegnen. Dieser Wandel hat auch nach und nach eine größere Zielgruppe erschlossen. Es sind nicht mehr nur die eingefleischten Fans, die auf ihre vertrauten Clubs setzen. Denn inzwischen sind Sportwetten auch in anderen Kreisen salonfähig geworden.

- Anzeige -

Aufgrund der drastisch gestiegenen Nachfrage wundert es also nicht, dass immer mehr Anbieter auftauchen und die Konkurrenz entsprechend groß ist. Eine vernünftige Auswahl des Anbieters ist also der erste entscheidende Punkt, um langfristig Spaß an dieser Leidenschaft zu haben und keine Enttäuschungen zu erleben. Für den Bereich Tennis zeigt der Wettanbieter Vergleich auf Tenniswetten.de die besten Optionen auf.

Für wen eignen sich Tenniswetten?

Im Grunde kann jeder auf den Ausgang einer Spielbegegnung im Spitzentennis setzen. Dazu braucht man noch nicht einmal ein großer Bewunderer der Sportart sein. Vielen geht es einfach nur um den Nervenkitzel und die Chance auf einen finanziellen Zugewinn. Wer sich stets auf dem Laufenden hält, über die Kondition und aktuelle Performance von gewissen Spielern im Bilde bleibt und regelmäßig die internationalen Turnierergebnisse verfolgt, kann seinem Glück schon ein gutes Stück auf die Sprünge helfen.

Genau das macht das Thema Sportwetten wohl so beliebt – es handelt sich nicht nur um reine Zockerei wie beispielsweise bei Spielautomaten, die auf dem Zufallsprinzip beruhen. Sondern das Training und die Qualifikationsrunden lassen bereits erahnen, wohin sich die weiteren Matches entwickeln könnten. Doch neben allen Prognosen bleiben natürlich immer noch Überraschungen übrig, sonst würde dem Ganzen im Endeffekt auch die Spannung fehlen.

Das eingesetzte Geld sollte tatsächlich frei verfügbar sein, so dass der Verlustfall gut zu verkraften ist. Für den Einstieg bieten sich kleine Summen an, um das System erst einmal etwas kennenzulernen und ein Gespür für die Genauigkeit der eigenen Vorhersagen zu entwickeln.

Welche unterschiedlichen Wett-Optionen gibt es?

Im Tennis können zum einen Wetten auf die vier großen Grand Slam Turniere abgeschlossen werden. Dazu gehören die Australian Open, Wimbledon, die US Open sowie die French Open. Daneben nehmen Buchmacher jedoch auch Einsätze für sämtliche Termine der ATP (Herren) und WTA (Damen) Tour an, sprich für alle Turniere des internationalen Profi-Sports, die übers Jahr verteilt an Spielorten weltweit ausgetragen werden, aber mit geringeren Preisgeldern besetzt sind.

Was die konkrete Wettart angeht, so reicht die Auswahl von Langzeitwetten über Livewetten bis zu so genannten Pre-Match-Wetten. Bei Letzteren setzen Sie noch vor Spielbeginn auf den Ausgang des Matches, es handelt sich also um eine Siegwette. Bei Langzeitwetten hingegen geht es darum, wer in der jeweiligen Kategorie als Gesamtsieger aus dem Turnier hervorgehen wird, beispielsweise im Einzel der Damen.

Um die eigenen Gewinnchancen zu erhöhen, ist es natürlich wichtig, gut informiert an die Wetten heranzugehen.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Welche Merkmale zeichnen einen vertrauenswürdigen Anbieter aus?

Es ist gar nicht so einfach, sich aus der Fülle der Möglichkeiten die passende Webseite auszusuchen. Schließlich möchte man im Anschluss mit gutem Gefühl Sportwetten platzieren, und das bei hohen Gewinnchancen und fairen Spielbedingungen.

Nehmen Sie sich daher Zeit für eine gründliche Recherche, um auf Nummer sicher zu gehen, dass der ausgesuchte Buchmacher auch allen Anforderungen entspricht. Hierzu hilft zunächst ein unabhängiger Anbietervergleich, der bereits entscheidende Qualitätskriterien wie unter Anderem das Vorhandensein einer gültigen Lizenz im Vorfeld überprüft hat.

Unabdingbar ist darüber hinaus, dass mit verschlüsselter Datenübertragung gearbeitet wird, wobei das zugehörige SSL-Zertifikat mindestens 128 Bit haben sollte. Damit wird erreicht, dass Ihre Kundendaten nicht an Dritte gelangen können und die stattfindenden Geldtransfers sicher ablaufen. Zu den angebotenen Zahlungsarten müssen verifizierte Methoden wie Kreditkartenzahlung, Direktüberweisung, PayPal oder weitere E-Wallets und Prepaid-Systeme gehören.

Ein renommierter Anbieter erledigt die Gewinnausschüttung zeitnah und steht den Nutzern mit einem Kundensupport bei Fragen und Problemen zur Seite. Die Wettbedingungen und AGB sind transparent dargestellt, die Webseite gestaltet sich übersichtlich und benutzerfreundlich.

Per abgesicherter Anmeldung gelangen Sie in Ihr Online-Kundenkonto. Weitere Pluspunkte stellen darüber hinaus diverse Qualitätssiegel dar, die von unabhängigen Prüfstellen vergeben werden und dem Nutzer zur Orientierung dienen.

Informative Erfahrungsberichte anderer Kunden geben außerdem wertvolle Hinweise, um eine persönliche Wahl zu treffen. Trotz der Erfüllung aller Kriterien können jedoch Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern auftreten, gerade was deren Wett-Quoten betrifft.

Betrugsversuche im Profi-Tennis gab es in der Vergangenheit leider immer wieder, da Spielausgänge hier relativ einfach manipuliert werden können und es gleichzeitig um recht beachtliche Siegprämien geht. Das kann zwar auch der seriöseste Anbieter nicht verhindern, doch im Falle des Falles zumindest professionell agieren. (PM)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.