Foto: Witalij Deifel/oH

Hamburg – Am vergangenen Sonntag wurden sie wieder sichtbar in Hamburg beim FitnessBoxen von Frauen für Frauen.
Die Idee dazu entstand in Gesprächen von Dilar Kisikyol (Profiboxerin bei Universum Boxpromotion) mit Janine „Gina“ Lellwitz (Amateurboxerin & Frauenbeauftragte des SHABV, Schleswig-Holstein). In Schleswig-Holstein fand regelmäßig ein Treffen zum „Sparring mit Dialog“ nur für Mädchen & Frauen statt, die Treffen pausierten aufgrund der Pandemie. Trotz der gezwungenen Pause zum geliebten Sport blieben Dilar und Gina stark – gemeinsam stark für alle Frauen!

Die Idee FitnessBoxen für Frauen planten beide und begannen mit der Einladung von Frauen aus Hamburg und Schleswig-Holstein. „Ich habe mich so sehr über die Einladung gefreut – endlich geht es wieder los“, sagte die Teilnehmerin Aaliyah-Marie Ahrens (Boxerin vom Marner TV).

- Anzeige -

„Wir hatten einen hohen Zulauf von Frauen mit vielfältigen sozialen Hintergründen bei uns im Verein „Kampf deines Lebens“ in Hamburg. Die Nachfrage war erdrückend und die Einschränkungen durch die Pandemie waren herausfordernd, erschwerend kam hinzu, als Leistungssportlerin sich selbst und das tägliche Training nicht aus den Augen zu verlieren. Aktuell befinde ich mich in der Vorbereitung auf den nächsten Kampf am 21. August“, so Dilar Kisikyol.

Mit der Veranstaltung „Zeig dich! FitnessBoxen von Frauen für Frauen“ wollten die beiden Veranstalterinnen ein Zeichen setzen. Wir sind da für euch, Frauen die mit der Trainingsmethode „FitnessBoxen“ einen leichten Einstieg in den Boxsport finden und sich danach nicht nur körperlich gestärkt fühlen sondern auch in ihrer Persönlichkeit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Die Kombination FitnessBoxen mit der lockeren Atmosphäre aus spielerischen Übungen und ausreichend Zeit vor und nach dem Sport miteinander zu reden, verschaffte den Teilnehmerinnen eine neue Perspektive zum Boxsport und den sozialen Umgang. Nach drei Stunden endete die Veranstaltung mit einem gemütlichen Zusammensitzen an einem kleinen Snackbuffet mit glücklich
erschöpften Teilnehmerinnen. „Wenn ich die Begeisterung und Freude in den Gesichtern sehe, dann weiß ich, dass wir etwas Wunderbares mit bleibender Erinnerung geschaffen haben“, freut sich Janine Lellwitz.

Eine weitere Veranstaltung ist angedacht. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei Dilar Kisikyol per E-Mail: dilar.kisikyol@web.de melden.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.