Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.05.2014, 02:00 Uhr  //  Handball

Raubmöwen verpflichten Mareike Vogel

Raubmöwen verpflichten Mareike Vogel
 SR (Bild) svm (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Auf der Suche nach einer weiteren Torhüterin ist der Handball-Zweitligist TSV Travemünde fündig geworden. Nach Annika Kranich (Lübeck 1876) konnte nun auch Mareike Vogel verpflichtet werden. Die 27-jährige spielte in der vergangenen Saison bei der gerade in die 3. Liga abgestiegene SG 09 Kirchhof. Eine Unbekannte ist Vogel aber nicht, denn ihre Ursprünge hatte sie beim TSV Eintracht Groß Grönau und später VfL Bad Schwartau. Sehr erfolgreiche Jahre erlebte die 1,82 Meter große Keeperin danach beim TSV Nord Harrislee, der sich gerade freiwillig aus der 2. Bundesliga zurückzog.

Raubmöwen-Coach Thomas Kruse musste ein wenig Geduld aufbringen, ehe die Rückkehr aus Nordhessen zurück nach Schleswig-Holstein unter Dach und Fach gebracht wurde: „Wir hatten schon seit längerer Zeit Gespräche geführt. Zunächst hatte sich Mareike aber gegen einen Wechsel entschieden. Nach Kirchhofs letztem Spiel in Nord Harrislee haben wir uns dann noch einmal zusammengesetzt, und dann ging es auch sehr schnell. Wir freuen uns natürlich sehr, dass es geklappt hat.“

Zwischenzeitlich hatte der TSV Travemünde auch Verhandlungen mit Justine Steiner von der TSG Wismar geführt. Steiner sagte ab; im Nachhinein nicht zum Nachteil des TSV, denn so stand der Verpflichtung Mareike Vogels nichts mehr im Wege. Die Integration sollte nicht allzu schwer fallen, neben Annika Kranich sind ihr eine Reihe weiterer Raubmöwen aus Bad Schwartauer Zeiten bekannt.

Kein Wunder also, dass Vogel der gemeinsamen Zeit mit den Raubmöwen erwartungsvoll entgegensieht: „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich mich mit Travemünde am Ende doch noch so schnell einigen konnte. Für mich ist es wieder ein Stück zurück in die Heimat! Außerdem freue ich mich sehr darüber, mit vielen Freunden wieder zusammen spielen zu können. Meine Ziele mit Travemünde sind natürlich in erster Linie der schnellstmögliche Klassenerhalt. Aber ich freue mich auch sehr auf das Team und die Gemeinschaft in dem Team! Die nächste Saison wird sicherlich viel Spaß bringen!“

Was die Torwartposition betrifft, sind die Raubmöwen für die neue Saison bestens aufgestellt: Vogel und Kramer haben bereits in Bad Schwartau zusammen gespielt; zudem hat Charline Röhr im abgelaufenen Meisterschaftsjahr Woche für Woche ihr Können unter Beweis gestellt. Mit der noch jugendlichen Celina Meißner vom VfL Bad Schwartau steht weiter eine hochtalentierte Nachwuchskeeperin bereit.

Die Personalplanungen beim TSV sind damit in wesentlichen Teilen fortgeschritten. Außer Mareike Vogel und Annika Kranich hatten die Raubmöwen auch Kreisläuferin Annika Jordt vom Buxtehuder SV II für sich gewinnen können.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK