Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.06.2013, 00:01 Uhr  //  Fußball

Zweites Aufstiegsspiel gegen Wolfsburg - SVE heute schon mit Aufstieg?

Zweites Aufstiegsspiel gegen Wolfsburg - SVE heute schon mit Aufstieg?
 Felix König (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Eichede – Für den SV Eichede war es ein Start nach Maß in die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord. Das Team von Oliver Zapel (Foto) konnte am Samstag beim Brinkumer SV mit 3:1 gewinnen (HL-Sports berichtete) und muss heute auf neutralem Platz im Lüneburger Wilschenbruchstadion gegen Lupo-Martini Wolfsburg antreten. Bei einem Sieg wäre man vielleicht schon durch.

Dazu müsste aber Eintracht Norderstedt gleichzeitig in Drochtersen gegen die Brinkumer gewinnen. Beide Teams hätten dann sechs Punkte (Brinkum und Wolfsburg würden ohne Zähler dastehen). Und beim letzten Spiel an kommenden Samstag in Steinburger Ernst-Wagener-Stadion könnte man sich sogar aus Stormarner Sicht eine Niederlage erlauben, da die beiden punktlosen Vertreter aus Bremen und Niedersachen keine Chance mehr hätten, heranzukommen. Doch das ist Zukunftsmusik, denn heute gilt es für die Zapel-Elf.

SVE-Coach Zapel ist guter Dinge und sagte vor dem Spiel zu HL-Sports: „Gegen Lupo Martini brauchen wir einen Sahne-Tag! Wir hoffen natürlich, dass wieder viele SVE-Fans mit nach Lüneburg kommen. In diesem so immens wichtigen Spiel können wir jede Form von Unterstützung gut gebrauchen. Außerdem haben wir Dennis Wagner an Bord. Das wird der Truppe nochmals einen Schub geben!“
Nicht im Kader sind Sebastian Meyer und Gerrit Schubring sowie Dennis Wagner.

Lupo-Martini Wolfsburg konnte sich mit einem Sieg am letzten Spieltag der Oberliga Niedersachsen als Zweiter der Tabelle für die Aufstiegsrunde qualifizieren. Mit der 0:1-Auftaktniederlage bei Eintracht Norderstedt hat auch Trainer Francisco Coppi nicht gerechnet. Das Minimalziel nicht zu verlieren, ist nicht aufgegangen. Nun müssen die Niedersachsen gegen Eichede gewinnen, um nicht bereits frühzeitig aus dem Rennen zu sein. Coppi haderte nach dem Spiel mit den ausgelassenen Chancen und gab zu, dass es sich um einen verdienten Sieg für Norderstedt handelte. Sicherlich gehen die Wolfsburger als Außenseiter in das Spiel gegen Eichede, doch nicht umsonst standen sie am Ende der Saison auf dem Relegationsplatz zur Aufstiegsrunde der Regionalliga Nord.

Jan-Henrik Schmidt, einer der Torschütze aus Bremen, sagte vor dem Spiel zu HL-Sports: „Wir wollen den Schwung natürlich jetzt mit nach Lüneburg nehmen und dort gegen Wolfsburg mit breiter Brust gleich nachlegen. Wir fahren nach Lüneburg, um auch dieses Spiel zu gewinnen. Wenn wir uns wieder nur auf uns konzentrieren und alles abrufen, was wir können und vorgenommen haben, dann gibt es vielleicht sogar schon die Entscheidung.“

HL-Sports wird als Service wieder einen Tor-Ticker anbieten und will noch bis zum Anpfiff wissen, wer gewinnt. Hier geht es zur Abstimmung.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK