Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.06.2013, 18:59 Uhr  //  Fußball

Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord – 2. Spieltag

Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord – 2. Spieltag
 HL-Sports (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lüneburg/ Eichede – HL-Sports bietet auch zum zweiten wichtigen Spiel des SV Eichede in Lüneburg gegen Lupo-Martini Wolfsburg einen Tor-Ticker über Facebook oder auf dieser Seite einen Live-Ticker an. Wenn etwas Wichtiges passiert, erfahrt ihr es bei HL-Sports sofort. Zum Tor-Ticker von Facebook geht es hier. Aktualisierungen gibt es aber auch bei HL-Sports.de in diesem Artikel. Hierzu muss die Seite immer selbst neu geladen werden (Dazu kann man ganz einfach die Taste F5 drücken). Zusätzlich wird es den aktuellen Zwischenstand aus Drochtersen vom anderen Spiel zwischen Eintracht Norderstedt und dem Brinkumer SV geben.

Für den Tabellenführer der Aufstiegsrunde aus Schleswig-Holstein geht es heute im zweiten Spiel um den Aufstieg in die Regionalliga Nord. In drei Spielen geht es gegen die Vertreter aus den anderen Oberligen (Hamburg, Niedersachen und Bremen). Platz zwei berechtigt zum Aufstieg in die vierte Liga. Das erste Spiel konnte der SV Eichede beim Brinkumer SV mit 3:1 gewinnen. Lupo-Martini Wolfsburg unterlag bei Eintracht Norderstedt knapp mit 0:1.

Tor-Ticker aus Lüneburg: Lupo-Martini Wolsfburg - SV Eichede 1:1 (0:0) (6:5 n.E.)

Aufstellungen:

Lupo-Martini Wolfsburg: Gutsche, Ademeit, Klamt, Dösemeci, Thomsen, Petry, Rizzo, Galluzzi, Dietz, Kluk, Hladuniuk; Ersatz: Genetiempro, Mosberger, Eilbrecht, Matzedda, Zveratic, Oral, Giandolfo. Trainer: Coppi

SV Eichede: Berndt, Fischer, Krajionovic, Hinkelmann, Maltzahn, Kossowski, Kummerfeldt, Rienhoff, Schmidt, Koops, Buchholz; Ersatz: Pöhls, Stobbe, Osmani, Grobler, Boy, Schubring, Plate. Trainer: Zapel

Schiedsrichter: Dittrich, Demirel, Koc

Anstoß: 19.30 Uhr

Zuschauer: 350 (davon 150 aus Eichede)

Ticker:

4. Minute: Schmidt mit der ersten Chance für den SVE. Doch aus halblinker Position geht der Ball am langen Pfosten vorbei

9. Minute: Maltzahn schiesst aus acht Metern an die Latte. Fast das 1:0 für den SVE

12. Minute: Kummerfeldt mit der Flanke von rechts in den Strafraum und Schmidt verpasst. En Wolfsburger kann im Fünfmeter Raum klären

20. Minute: Große Chance für Lupo, Petry nutzt einen Patzer on Berndt aber nicht. Der SVE-Keeper kann den Schuss aber parieren

21. Minute: Kummerfeldt mit eine Freistoss aus 18 Metern. Gutsche kann zur Ecke lenken

35. Minute: SVE nicht mehr so Dominant, Lupo jetzt mutiger. Rizzo aus 17 Metern links vorbei

40. Minute: Stimmung im Eicheder Fan-Block. Die Stormarner merken, dass ihr Team die Unterstützung braucht.

44. Minute: Das Spiel ist jetzt offen. Packende Zweikämpfe. Eichede wirkt zunhemend nervöser. Lupo schnuppert Morgenluft.

Halbzeit.

SVE begann stark und hatte gute Möglichkeiten bis zur 15. Minute. Lupo danach immer offensiver und mit einer sehr guten Chance nach einem Fehler von SVE-Keeper Berndt.
Das Spiel ist offen.

46. Minute: Weiter gehts in Lüneburg. Der SVE wechselt: Schmidt raus, Plate rein. bei Lupo geht Galluzzi und es kommt Zveratic

47. Minute: Koops mit einem Schlenzer von seinem linken Fuss aus 13 Metern. Gutsche kann gerade noch zur Ecke klären. Da hat nicht viel gefehlt

51. Minute: Toooor für den SVE. Maltzahn mit dem 0:1 von der Strafraumgrenze mit einem Heber ins linke Eck.

52. Minute: Kosswoski wird im Strafraum gefoult, aber der Schiri gibt den klaren Elfmeter nicht.

54. Minute: Die Eicheder Fans feiern ihre Mannschaft mit lautstarken Gesängen. Lupo-Fans konnte man bisher noch gar nicht hören.

57. Minute: Der Traum vom Aufstieg für die Stormarner ist greifbar nah und das spürt man jetzt auch deutlich auf dem Platz. SVE klar im Vorteil

60. Minute: Lupo versucht Druck aufzubauen, doch die SVE-Abwehr steht sicher. Einen Konter über Koops kann aber Kossowski nicht erreichen und rutscht nur in den Lupo-Keeper.

61. Minute: Buchholz aus 23 Metern schießt aus 25 Metern, doch Guttsche kann klären.

65. Minute: Eichede hat das Spiel unter Kontrolle. Von Lupo nichts zu sehen. Dafür, dass das Team aus Wolfsburg zurückliegt und gewinne muss, passiert in der Offensive zu wenig. SVE immer wieder mit Kontern. Gelbe Karte für Thomsen nach Foul an Fischer.

68. Minute: Die einzigen, die hier im Wilschenbruchstadion Stimmung machen, sind die SVE-Fans mit ihren Wechselgesängen. Die Eicheder Anhänger sind im weiten Rund verteilt und haben ihren Spaß.

69. Minute: Wechsel bei Lupo. Eilbrecht kommt für Ademeit.

71. Minute: Freistoss für Lupo nach Krajinovic Foul an Ex-Lübecker Kluk. Der brachte nichts ein. Pech für den Eicheder, der verletzt raus muss. Schubring kommt

73. Minute: Tor für Lupo 1:1. Rizzo kann einen Konter aus heiterem Himmel im langen Eck aus 12 Metern versenken

76. Minute: Lupo wieder mit Drang nach vorne und erhöht den Druck. SVE muss nun dagegen halten. Spannung pur.

80. Minute: Tor für Lupo. der Ball zappelt im Netz, doch der Schiri entscheidet, dass Zveratic im Abseits stand. Glück für die Zapel-Elf

81. Minute: Doppelchance für Lupo. Rizzo und Zveratic mit dicken Chancen für die Niedersachsen. Die Luft im SVE-Strafraum wird dünner.

85. Minute: Kossowski mit der großen Möglichkeit zum 2:1. Das war auch seine letzte Aktion. Grobler ersetzt ihn mit dem letzten Wechsel.

87. Minute: Ein Thomsen-Freistoß aus 16 Metern kann Berndt gerade noch zur Ecke klären.

88. Minute: Lupo-Spieler Dösemeci fast mit einem Eigentor.

89. Minute: Kluk aus 18 Metern knapp vorbei. Eichede stockt der Atem.

Schluss. Es folgt ein vorsorgliches Elfmeterschießen damit bei Tor- und Punktgleichheit der direkte Vergleich bei einem Unentschieden nicht das Los entscheiden muss.

SVE fängt an mit Fischer und verschießt. Keeper hält den Ball.

Petry trifft für Lupo zum 2:1

Hinkelmann trifft zum 2:2

Rizzo erhöht für Lupo zum 3:2

Koops macht das 3:3 mit Glück. Guttsche war noch dran.

Thomsen erhört auf 4:3 für Lupo

Maltzahn 4:4

Eilbrecht locker für Wolfsburg zum 5:4

Rienhoff für SVE 5:5

Zveratic zum 6:5

Das wars. Das Spiel endet 1:1 unentschieden und das Elfmeterschießen gewinnt Lupo mit 6:5.

Wir verabschieden uns aus Lüneburg und melden uns am Samstag aus Eichede wieder.




Tor-Ticker aus Drochtersen: Eintracht Norderstedt - Brinkumer SV 4:0 (2:0) 

Tore:

17. Minute: 1:0 Frank

44. Minute: 2:0 Koch

74. Minute: 3:0 Makome

84. Minute: 4:0 Kunath

Schluss


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK