Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.06.2013, 00:00 Uhr  //  Fußball

Verbandsliga Süd-Ost: Rückblick Teil I - TSV Travemünde

Verbandsliga Süd-Ost: Rückblick Teil I - TSV Travemünde
 Björn Nehlsen (Bild) Stephan Russau (Text) // www.hlsports.de


Bodenständige Travemünder landen auf dem Bronzerang

Lübeck - Nun, so richtig auf der Rechnung hatten die so genannten Experten Travemünde wirklich nicht. Kaum einer traute dem TSV vor dem Saisonbeginn zu, sich im oberen Tabellendrittel der Süd-Ost-Staffel festsetzen zu können, das nachgesagte „Graue-Maus-Image“ abzulegen. Doch gerade dieses gelang der Mannschaft von der Ostssee in beeindruckender Form. Nicht nur der Bronzerang wurde erreicht, sondern mit einer imposanten Serie von 17 Partien ohne Niederlage sorgte das ehrgeizige und mit vielen jungen, hungrigen Spielern angereicherte Team für Furore in der Verbandsliga. Auch den eigenen Fans wurde einiges geboten. So dürfte eigentlich kaum ein Zuschauer einmal bereut haben, in Anbetracht der torreichen Begegnungen das Gelände am Rugwisch betreten zu haben. So wurde u.a der 1. FC Phönix Lübeck gleich mit 8:1 bezwungen. Aber auch die engen Matches hatte es in sich: So  verwandelte Toptorjäger Martin Szymczyk gegen den Oldenburger SV einen Strafstoss sicher zum 1:0 (Foto) und sorgte dadurch im Spitzenspiel zweier sich auf Augenhöhe befindlicher Teams für eine Vorentscheidung und letztlich auch für den Sieg der Rugwischkicker. Der TSV Travemünde gehört für HL-Sports nicht nur deshalb, sondern auch weil sich der Club in der Öffentlichkeit gut verkaufte, mit einem jungen und begeisterungsfähigen Team aus wenig sehr viel machte, zum Gewinner der Saison.

Nicht wirklich überraschend fand natürlich auch Sven Sercander, der zusammen mit seinem Co-Trainer Sven Mielke und den „Machern“ um Michael Günther & Co einen „Bombenjob“ erledigt hat, viele positive Worte in der Nachbetrachtung der gerade zu Ende gegangenen Spielzeit. „Wenn ich ehrlich bin, hätte ich vor der Saison nicht unbedingt damit gerechnet, dass es so gut läuft. Mit dem 3. Platz bin ich absolut zufrieden und einverstanden. Ein Lob gebührt dabei natürlich den Spielern, die voll mitgezogen haben, oft bis an ihre Leistungsgrenze gegangen sind“, so der Coach des TSV, der eigentlich keinen seiner Kicker herausstellen wollte, aber es dann doch tat. So attestierte der ehemalige Fußballer des FC Hansa Rostock Tobias Knüppel eine konstante Leistung, Ronny Bölke einen intensiven Trainingsaufwand, wie er ihn zuvor wohl noch nie erlebt hatte. Goalgetter Martin Szymczyk (18 Treffer) bezeichnete Sercander als wichtige Säule, doch das Herz des Trainers ging vor allem bei der Bewertung seiner „Youngster“ so richtig auf. „Die Leistungen von Michel Beckmann oder auch Lennart Kurth kann man einfach nicht hoch genug herausstellen. Beide haben sich sofort gut eingelebt, eine tolle Leistung abgerufen und auch noch einige Treffer beigesteuert. So eine Entwicklung macht den Verantwortlichen des TSV natürlich richtig Freude, ist ein Beleg dafür, dass in den letzten zwei Jahren gute Arbeit verrichtet worden ist.“ Doch ein kleines Haar in der Suppe fand der Coach dann doch noch. „Trotz unser erreichten sechzig Punkte, haben wir oft noch Zähler einfach liegenlassen. Neben den diversen Verletzungen, die wir aber insgesamt gut kompensiert haben, lag das auch an einigen Platzverweisen die wir unnötig kassiert haben. Doch auch bei den Pleiten gegen Eichede (1:4) und im „Derby“ gegen den TuS Lübeck (1:4) haben wir nicht das gezeigt, was in uns steckt.“

Für Travemünde beginnt nun eine mehrwöchige Pause. Zunächst macht sich der 2. Tross der Mannschaft, der junge Teil der Spieler war bereits nach Mallorca geflogen, in dieser Woche auf den Weg nach Düsseldorf, verbringt dort ein verlängertes Wochenende. Ab dem 28. Juni (19 Uhr) bittet dann aber Sven Sercander zum ersten Warm-up. Mit dabei sein werden dann mit Paule Volkmann (TSV Siems), Jan Schiedel (TSV Kücknitz) und Yannick Runge (2. Herren) auch mindestens drei Neuzugänge.

Auch die Eckdaten in der Vorbereitung stehen fest:

28. Juni: Trainingsauftakt am Rugwisch (19 Uhr) mit anschließenden Kennen-Lern-Grillen.
08. Juli- 10. Juli: Teilnahme am MuM-Cup in Lübeck. Dabei trifft der TSV u.a auf den TSV Pansdorf (8.7) und den VfB Lübeck (10.7).
14. Juli: NTSV Strand 08 – TSV (11 Uhr Niendorf)
16. Juli: SC Rapid – TSV (19 Uhr auf Kunstrasen)
Ab dem 20. Juli Teilnahme am Trave-Cup in Siems: Gegner sind der TSV Kücknitz (21.7), Gastgeber Siems (22.7), der TSV Schlutup (24.7) und der TSV Dänischburg (27.7).
30. Juli: VfL Bad Schwartau – TSV (im Bürgerpark)
Dazu können auch noch Pokalspiele anstehen.

Leistungsnachweis TSV Travemünde in der Spielzeit 2012/2013:

Endplatzierung: 3. Platz
Punkte: 60
Torverhältnis: 74:47
Heimbilanz: 12 Siege, 3 Remis, 2 Niederlagen
Dabei Punkte/Tore: 39/41:19/ 3. Platz
Auswärtsbilanz: 5 Siege, 6 Remis, 6 Niederlagen
Dabei Punkte/Tore: 21/33:28 9. Platz
Beste Torschützen: Martin Szymczyk (18), Stefhan Pätsch und
Lennart Sebastian Kurth (je 8)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK