Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.06.2013, 08:29 Uhr  //  Sportmix

Lübecker Marcel Schönbom dritter bei Deutscher Meisterschaft

Lübecker Marcel Schönbom dritter bei Deutscher Meisterschaft
 M. Baars (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Darmstadt – Am vergangenen Wochenende ging es für drei junge Lübecker Kickboxer zu den Deutschen Meisterschaften der WAKO nach Darmstadt (Hessen). Aus der Kampfsportschule Life qualifizierten sich Anfang des Jahres bei den Hamburger Meisterschaften Jan Kerim Lender, Marcel Schönbom und Chris Baars für das große Turnier in der Böllenfalltorhalle zu Darmstadt.

Für den achtjährigen Baars war im Semikontakt aber bereits im ersten Kampf Endstation. In der Gewichtsklasse bis 28 Kilogramm verlor er mit 2:10 nach Punkten gegen Victor Borucki aus Hamburg.

Lender, der im Leichtkontakt bis 69 Kilogramm antrat, hatte es bei seinem ersten Auftritt mit dem Münsteraner Leo Horstmann zu tun. Nach einem aussichtslosen Kampf und zwei harten Treffern warf die Lübecker Trainerin Carola Prietzsche das Handtuch, um ihren Schützling vor einem K.O. zu bewahren.

Erfolgreich dagegen in seiner konstant guten Leistung konnte der Lübecker Schönbom (Foto mit Prietzsche) die Farben seiner Stadt vertreten. Im Viertelfinale bezwang er Leichtkontakt bis 37 Kilogramm Jan-Niklas Brechtschwarte aus Köln mit 2:1 nach Punkten. Leider musste sich der zehnjährige Lübecker dann aber im Halbfinale gegen den späteren Deutschen Meister Meikel Vottchel aus Wolfsburg geschlagen geben. Hier verlor er deutlich mit 0:3 nach Punkten. Für Schönbom war es bereits die dritte Teilnahme in Folge bei Deutschen Meisterschaften. Zweimal davon belegte er schon Platz drei.

Auch mit dabei die Hamburger Vizemeisterin Katharina Kahl, die sich zwar ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft in diesem Jahr qualifiziert hatte, aber keine Gegnerinnen in ihrer Klasse nach Darmstadt anreisten und sie somit nicht kämpfen durfte. Die Information, dass sie die einzige Meldung abgab, erhielt die zehnjährige Lübeckerin erst einen Tag vor der Abreise, entschied sich aber trotzdem als Unterstützung mitzufahren und ihre Team-Kollegen zu unterstützen.

Das Abenteuer Regionalliga beginnt - FC 95-Trainer Axel Rietentiet im Interview
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK