Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.06.2013, 10:30 Uhr  //  Fußball

Emotionen pur – HL-Sports auf Stimmenfang beim SV Eichede

Emotionen pur – HL-Sports auf Stimmenfang beim SV Eichede
 Olaf Gehrken (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Eichede – Der SV Eichede hat am Samstag mit einem 2:0-Erfolg gegen Eintracht Norderstedt den Aufstieg in die Regionalliga Nord geschafft. Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte wurde danach gefeiert. HL-Sports war auf Stimmenfang und hat einen Großteil der Mannschaft auf und neben dem Platz nach ihren Eindrücken gefragt. Hier das Ergebnis:

Fynn Berndt: „Also, was da am Samstag passiert ist, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Richtig zu realisieren ist doch nicht so richtig. Es freut mich ungemein und macht mich unglaublich stolz. Nach den schrecklichen Ereignissen rund um unsere Nr. 7 haben wir uns geschworen, dass wir es jetzt erst recht packen werden! Das größte Geschenk an dem Abend, waren die Tränen von Dennis beim Abpfiff. Seine Reaktion zeigt, dass diese Truppe so schnell nichts aus dem gleichgewichtig bringt. Was Sonntag blieb waren Kopfschmerzen und die Suche nach meiner Stimme...“

Petrik Krajinovic: „Das Gefühl ist unbeschreiblich. Ich kann es noch immer nicht fassen. Eine einmalige Saison. Alle Herren-Mannschaften feiern die Meisterschaft. Wann gab es so was schon Mal und nicht zu vergessen unsere Fans die uns von Spiel zu Spiel getragen haben und uns in schwierigen Momenten anfeuerten. Wahnsinn! Ansonsten war das ein herrlicher Abend, den wir alle sicher genossen haben.“

Jan-Henrik Schmidt: „Für mich persönlich ist das eine absolute Ehre gewesen ein Teil dieser grandiosen Mannschaft zu sein, was da gewachsen ist, ist echt einmalig und habe ich noch nicht in nun über 20 Jahren Fußballzeit erlebt. Vor zweieinhalb Jahren noch in der Kreisliga gekickt und nun mit dieser geilen Truppe den Regionalliga Aufstieg geschafft. Ich kann das bislang noch nicht in Worte fassen. Eigentlich müsste ich nun sämtliche Schuhe an den Nagel hängen, aber ich glaube ein wenig geht da noch.“

Nico Fischer: „Der Aufstieg fühlte sich auch einen Tag später noch richtig gut an und die Feier am Samstagabend bzw. nacht hatte es in sich und hat die Saison würdig abgerundet.“

Markus Venz : „Ja ist schon eine riesen Sache der Aufstieg jetzt, weiß gar nicht wie lange, aber haben ordentlich gefeiert! Umso schmerzvoller ist es für mich das ich erst mal auf unbestimmte Zeit nicht mehr spielen kann da ich gesundheitlich nach meiner Bandscheiben OP immer noch nicht wieder schmerzfrei bin. Geht zwar bergauf, aber ich muss Geduld haben und werde mir auf jeden Fall jedes Spiel angucken gehen!“

Malte Buchholz: „Einfach überragend. Die Krönung einer grandiosen Saison. Die Mannschaft hat Geschichte geschrieben und ich bin sehr stolz darauf, Teil dieser Truppe zu sein. Ich habe noch nie zuvor einen derartigen Zusammenhalt und Siegeswillen in einer Mannschaft erlebt. Ganz großes Kino!!!“

Thomas Piper: „Es war der krönende Abschluss einer grandiosen Saison. „We have a grandios Saison gespielt“. Das Team hat sich mit dem gestrigen Aufstieg selbst belohnt, denn dafür haben wir alle hart gearbeitet und können stolz sein. Natürlich haben wir das auch ausgiebig gefeiert. Ein einmaliger Moment, der für alle Beteiligten nicht so schnell wieder eintreten wird, wenn man bedenkt, dass wir am letzten Spieltag durch eine Niederlage Kiels noch Meister werden. Diesen ganzen Schwung der Saison wollen wir in die Regionalliga mitnehmen und uns den Respekt verdienen.“

Naim Osmani: „Die Jungs haben sich das verdient, die ganze Saison hart gearbeitet und wurden am Ende dafür belohnt!“

Dennis Wagner: „Ja das war einfach unbeschreiblich. Die Emotionen die da frei gesetzt wurde waren unglaublich! Die Last die von allen gefallen ist… Ein Wahnsinnsgefühl mit Dauergänsehaut. Und als es alle realisiert haben stand das Motto des Abends auch mit „Hey was geht ab wir feiern die ganze Nacht“ Unsere Kabine glich einem Tollhaus es sind alle völlig ausgerastet bis zur völligen Erschöpfung am nächsten Morgen um 6 Uhr so was ist schwer mit Worten zu beschreiben.
In dem Sinne möchte ich meinen Team-Kollegen so sehr danken, dass sie das alles für mich gemacht haben! Ich bin so stolz Teil einer so geilen und einzigartigen Mannschaft zu sein.“

Timo Havemann: „Das mit dem Aufstieg in die Regionalliga ist einfach eine riesige, einzigartige Sache.
Ich glaube wir werden alle erst in den nächsten Tagen realisieren was wir erreicht haben. Das war wirklich der krönende Abschluss für eine sehr, sehr erfolgreiche Saison im Herrenbereich vom SV Eichede. Ich meine Alle Herren-Mannschaften sind in ihren Ligen Meister geworden und nächstes Jahr sind wir sogar mit der 1. und 2. Herren in der Regionalliga Nord und der SH-Liga vertreten. Abschließend kann man nur sagen, dass es eine geile Saison war die uns keiner mehr nehmen kann.
Und ja die Feier war ein voller Erfolg.“

Moritz Hinkelmann: „Für uns Spieler ist das schon enorm viel, was wir da geschafft haben! Aber für den Verein SV Eichede bedeutet es noch viel mehr! Ich freue mich jetzt schon auf die kommende Spielzeit in der Regionalliga, in der man sich mit der Mannschaft wieder neu beweisen darf. Auch außerhalb von Schleswig-Holstein wird ein kleines Dorf nun eventuell dem einen oder anderen bekannt sein...“

Zakaria Salhi: „Ja ich kann einfach nur sagen das es eine geile Saison war mit der Mannschaft und dem Trainer-Team und für mich dieser Aufstieg ganz was Besonderes ist weil ich gerade frisch von der Jugend komme und dann direkt mit der Mannschaft den Aufstieg in die Regionalliga Nord packen! Und diese Saison wird immer ein Teil in meinem Leben sein, wie zum Beispiel das Spiel in Henstedt-Ulzburg, wo ich das entscheide Tor zum 3:2 noch schoss. Also einfach ein Traum mit den Jungs zu spielen.“

Simon Koops: „Ich glaube so ein paar Tage danach begreift man langsam, dass man es echt gepackt hat! Wir haben so eine geile Saison gespielt, da bin ich auch der Meinung, dass wir uns das zu 100 Prozent verdient haben! Wir haben für unseren Verein echt etwas großes geschafft.“

Jan-Ole Rienhoff (Kapitän): „Es war grandios! Die mannschaftliche Geschlossenheit hat den Erfolg und die Super-Saison möglich gemacht.“

Oliver Zapel (Trainer): „Der Samstag war ein absolutes Highlight in meiner sportlichen Laufbahn. Diesen Erfolg gemeinsam mit meiner Familie, meinen Freunden sowie der großartigen Kulisse genießen zu dürfen, wird sich auf ewig in meinem Gedächtnis verankern. Wahrscheinlich werden wir erst sehr viel später einmal verstehen, was wir in diesem Jahr erreicht haben. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen des Vereins von ganzem Herzen dafür, dass ich Teil dieses historischen Ereignisses sein durfte. Und natürlich bei meinen Trainerkollegen und dem tollen Team, das in Rekordzeit zu einer fantastisch funktionierenden Einheit zusammengewachsen ist.“

Ralf Maltzahn (stellvertretender Vorsitzender): „Als Spielervater Stolz und Freude über das frühe und schöne Tor von Sohnemann. Als Sicherheitsbeauftragter des Vereins Erleichterung, dass das Großereignis reibungslos über die Bühne gegangen ist.  Als stellv. Vorsitzender und langjähriges Vereinsmitglied Vorfreude auf die Regionalliga, aber auch die Frage: Wo soll dieser Weg noch hinführen?“

Heino Keiper (Senioren-Fußball-Chef): „Vier Meistertitel, drei Aufstiege und zwei Pokale , eine wahnsinnige Saison mit dem größten Erfolg in der Vereinsgeschichte liegt hinter uns. Ich bin gespannt, was in der neuen Saison so alles auf uns zukommen wird, besonders in der Regionalliga.“
 
Manfred Zeis (Schiedsrichterbetreuer): „Als Resümee dieses wahnsinnigen Fussballjahres bleibt mir eine Sache besonders in Erinnerung: Schrecke nie vor Neuerungen zurück! Die Maßnahmen von Oliver Zapel vor der Saison und in der Hauptsache während der Saison (dies betraf ja meinen Bereich mehr) - die Zusammenlegung der Trainingseinheiten von erster und zweiter Mannschaft haben unseren Erfolg gesichert. Insgesamt ein tolles Gefühl für mich - gerade wenn man im Ort wohnt!“

Björn Manke (Co-Trainer): „Als langjähriger Jugend- und Nachwuchstrainer kenne ich viele Spieler mittlerweile 10 Jahre. Alle vergangen Ereignisse an denen ich beteiligt war wurden in dieser Saison übertroffen. Die Emotionen vom 08. Juni 2013 werde ich nie vergessen! Gratulation an alle beteiligten und vielen Dank für die Unterstützung durch unsere Fans!“

Frank Andree Balz (Torwarttrainer):  „Ich freue mich unbeschreiblich über das, was hier beim SV Eichede in dieser Saison geleistet und unter anderem mit dem Aufstieg in die Regionalliga gekrönt wurde. Vor dem letzten und entscheidenden Spiel hatte ich noch die Befürchtung, dass doch  auf der Zielgerade etwas schief gehen könnte und wir am Ende nicht aufsteigen würden. Das Team hat aber gegen Norderstedt zu keiner Zeit das Gefühl vermittelt, dass es sein Ziel nicht erreichen wird. Über das Erreichte bin ich überglücklich und freue mich auf die Herausforderung Regionalliga.“

Olaf Gehrken (1. Vorsitzender): „Vor 1.800 Zuschauer im heimischen Ernst Wagener Stadion gegen FC Eintracht Norderstedt einen Doppel-Aufstieg in die 4. und 5. Liga zu realisieren, ist ein Erlebnis, welches keiner der Fußballer, Trainer, Betreuer und Funktionäre vergessen wird. Das wird in der Historie unseres Vereins, des SHFV und wohl auch darüber hinaus einzigartig sein und bleiben; gerade unter dem Gesichtspunkt, dass ein Dorfverein aus einem 800 Einwohnerdorf auf Grundlage der Nachwuchsarbeit diese Erfolge errungen hat.
Nachwuchsarbeit als Voraussetzung für diese grandiosen Erfolge im Erwachsenenbereich – deshalb sind unsere diesjährigen Titel und Aufstiege  – auch die dritte Herrenmannschaft als Breitensportmannschaft wurde Meister in der B-Klasse – auch eine Auszeichnung für all unsere mehr als 60 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Vereins.

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK