Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.08.2015, 13:31 Uhr  //  Handball

Raubmöwen siegen gegen Viöl - Jackstadt mit starkem Debüt

Raubmöwen siegen gegen Viöl - Jackstadt mit starkem Debüt
 54°/Felix König (Bild) cs (Text) // hlsports.de


Lübeck - Am letzten Freitag standen die Travemünder Raubmöwen bei einem schwierigen Testspiel auf der Platte. Der Drittligist trat beim ambitionierten Oberligisten HSG Jörl - Doppeleiche Viöl an und konnte dort beim 28:22 (13:14) überzeugen. Neuzugang Lorena Jackstadt, die ein Doppelspielrecht sowohl für Travemünde wie auch Viöl besitzt, kam je eine Halbzeit für beide Mannschaften zum Einsatz.

Und dabei machte die 18-jährige, die in der letzten Saison für die HSG Blomberg-Lippe spielte, einen guten Job und führte sich gut ein. Sie gab der Abwehr Sicherheit, welche sich in der zweiten Halbzeit immer weiter steigerte. So konnten die Raubmöwen dem Oberliga-Spitzenteam in der zweiten Halbzeit den Schneid abkaufen und den deutlichen Sieg einfahren. Dabei ist erwähnenswert, dass die Raubmöwen ohne die „Erfahrenen" antrat. Sowohl Mirlinda Hani und Jamila Popiol wie auch Malin Stammer und Laura Neu wurden geschont.

Um so erfreuter war Trainer Olaf Schimpf über den Erfolg seiner Mannschaft: „Die HSG ist nicht irgendwer in der Oberliga, von daher kann ich der Mannschaft nur ein Kompliment aussprechen. Wenn man bedenkt, dass Laura, Jamila, Mirlinda oder Malin nicht dabei waren, war das schon sehr gut. Speziell in der zweiten Halbzeit haben wir in der Abwehr sehr gut gestanden."

So können die Raubmöwen entspannt auf das kommende Wochenende blicken. Neben einem Einladungsturnier in Oldenburg steigt das DHB-Pokalspiel beim TV Verl, auch wenn Schimpf dieses Spiel als Vorbereitung sieht: „Wichtig ist für uns, dass wir am ersten Spieltag in Oyten gut auftreten. Natürlich ist es schön, wenn man im Pokal die zweite Runde erreicht, aber das Hauptaugenmerk liegt auf der Liga."

Die Partie der ersten Runde (Anwurf 17 Uhr) gibt es am kommenden Sonntag LIVE im HL-SPORTS FanRadio. Kuriosum am Rande: Bereits um 16.30 Uhr wird die zweite Runde ausgelost. Vielleicht wissen die Raubmöwen also schon vor Anwurf, welcher Gegner bei einem Erfolg warten würde.

Gute Nachrichten gibt es von Carlotta Jochims. Das hintere Kreuzband im rechten Knie ist doch nicht ganz gerissen, so dass sie wohl um eine Operation herum kommt. Bei optimalem Heilungsverlauf kann die Rückraumspielerin noch in diesem Jahr auf die Platte zurückkehren.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK