Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.06.2013, 10:00 Uhr  //  Fußball

SH-Liga: Saisonrückblick Teil IV – SV Eichede

SH-Liga: Saisonrückblick Teil IV – SV Eichede
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Ein Traum wurde mit dem Aufstieg in die Regionalliga wahr

Eichede – Eine fabelhafte Saison des Stormarner Fußballclubs wurde nach der Meisterschaft in der Schleswig-Holstein-Liga und den Kreispokalsieg am Ende noch durch Aufstieg in die Regionalliga Nord gekrönt. Dabei hatte Trainer Oliver Zapel immer wieder mit Rückschlägen durch Verletzungen zu kämpfen. Bitterster Ausfall war dabei die Verletzung von Dennis Wagner, der sich im Spiel gegen den TSV Altenholz einen Schien- und Wadenbeinbruch zuzog und mehrere Monate ausfällt.

Doch der akribische Arbeiter an der Seitenlinie Zapel hielt seine Jungs immer auf Kurs und krönte dabei sich und seine Mannschaft mit dem Triple in einer herausragenden Saison.

Nie zuvor konnte ein Team des SV Eichede einen Punkterekord in der Vereinsgeschichte aufstellen, doch mit 25 Siegen aus 32 Spielen blieb dieses nunmehr nicht aus. Ganze fünf Niederlagen mussten die „Bravehearts“ in der SH-Liga einstecken und am Ende noch in der Aufstiegsrunde einen ersten Platz einstreichen, war das Ultimo, was das Zapel erreichen konnte.

Fast die ganze Spielzeit über belegte der SV Eichede den zweiten Platz in der Tabelle und als zum Schluss keiner mehr an den Titel glaubte, kam Holstein Kiel II ins straucheln. Erst am 32. Spieltag übernahmen die Steinburger die Tabellenführung und gaben sie auch nicht mehr ab. Der Meistertitel war geschafft.

Mit Rückenwind ging es in die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord und dort bekam man es mit den Vertretern aus Bremen (Brinkumer SV), Hamburg (Eintracht Norderstedt) und Niedersachsen (U.L.M. Wolfsburg) zu tun. Die erste Partie wurde klar mit 3:1 in Brinkum für sich entschieden und so fuhr man nach Lüneburg, um sich auf neutralem Platz mit Wolfsburg zu messen. Hier kam der SVE über ein 1:1 nicht hinaus. So musste im letzten Spiel gegen Eintracht Norderstedt vor 1.600 Fans im heimischen Ernst-Wagner-Stadion der letzte Punkt erspielt werden. Diese Begegnung gewann die Zapel-Elf mit 2:0 und feierte den Aufstieg in die vierthöchste Klasse bis in die frühen Morgenstunden.

Der Urlaub ist bei den Stormarnern nicht lange, denn am 1. Juli heißt es für alle wieder mit „vollem Elan zur Sache“ gehen. Bereits seit dem 18. Juni sind alle Neuzugänge wieder im Training.

Neuzugänge: Ardian Sejdiu (FC St. Pauli II), Haris Huseni (VfB Lübeck), Lennard Bahn (Meiendorfer SV), Emanuel Fernando Bento (VfB Lübeck II), Marc Jürgensen (SV Todesfelde), Dennis Kohlmann (RW Moisling), Arnold Lechler (SC Wentorf), Richie Nsazukidi (TSV Siems), Tyrone Aboagye (Chemnitzer FC A-Jugend), Leo Seiler (HSV A-Jugend), Lucas Hallmann, Simon Leu, Yannik Marschner, Hamed Mokhlis, Julian Revenstorff, Stefan Timm (alle eigene A-Jugend)
Abgänge: Frank Lüdemann, Maximilian Grobler, Sebastian Barsuhn, Philipp Baasch (beide Ziel unbekannt), Malte Kuberski, Jan Nagel (beide VfL Oldesloe), Marco Urban (GW Siebenbäumen), Micha Grüber (Fußballpause beim SVE), Marcel Braun (Pause wegen Studium), Markus Venz (Verletzungspause).

Die neue Saison beginnt für alle am 1. Juli mit dem Trainingsauftakt.

Die Vorbereitung sieht wie folgt aus:

01. Juli: Trainingsauftakt
04. – 07. Juli: Boot-Camp in Rothenhusen am Ratzeburger See
06. Juli: Groß-Grönau – SVE (17.00 Uhr in Groß-Grönau)
07. Juli: SVE - Altona 93 (16.00 Uhr in Hoisdorf)
09. Juli: SVE - SSC Hagen (19.00 Uhr beim Beckmann-Cup in Trittau)
10. Juli: TuS Dassendorf- SVE (19.30 Uhr in Grande/Kuddewörde)
11. Juli: SC Condor - SVE (19.00 Uhr beim Beckmann-Cup in Trittau)
13. Juli: Endspiele in Trittau ab 17.00 Uhr
14. Juli: Barmbek-Uhlenhorst - SVE (15.00 Uhr Benefizspiel in Grabau)
17. Juli:  SV Blankenese - SVE (19.30 Uhr in Grande/Kuddewörde)
19. Juli: Turnier beim SV Curslack/Neuengamme um 19.00 Uhr
20. Juli: Turnier beim SV Curslack/Neuengamme um 15.00 Uhr
20. Juli: FC Dornbreite - SVE (16.00 Uhr in Dornbreite)
24. Juli: SVE - Germania Schnelsen (19.30 Uhr in Hoisdorf)
28. Juli: SVE - Holstein Kiel II (15.00 Uhr in Hoisdorf)

Leistungsnachweis SV Eichede in der Spielzeit 2012/2013:

Endplatzierung: 1. Platz
Punkte: 77
Torverhältnis: 87:30
Heimbilanz: 14 Siege, 0 Remis, 2 Niederlagen
Dabei Punkte/Tore: 42/47:13/ 1. Platz
Auswärtsbilanz: 11 Siege, 2 Remis, 3 Niederlagen
Dabei Punkte/Tore: 35/40:17/ 2. Platz

Ergebnisse aus der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord:
Brinkumer SV – SV Eichede 1:3
U.L.M. Wolfsburg – SV Eichede 1:1
SV Eichede – Eintracht Norderstedt 1:0
Endplatzierung: 1. Platz
Punkte: 7
Torverhältnis: 6:2
Bilanz: 2 Siege, 1 Remis, 0 Niederlagen

Beste Torschützen: Torge Maltzahn, Jan-Henrik Schmidt (je 14), Fabian Kolodzick (10)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK