Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
21.06.2013, 00:00 Uhr  //  Handball

Jansen geht in seine elfte Saison - Rost vorgestellt

Jansen geht in seine elfte Saison - Rost vorgestellt
 Freitag (Bild) HSV Handball (Text) // hsvhandball.com

Werbeanzeige

Hamburg - Die Planungen für die Spielzeit 2013/2014 stehen beim HSV Handball kurz vor dem Abschluss: Mit Torsten Jansen (Foto), der bereits zehn Jahre in Hamburg spielt, verlängerte ein weiterer verdienter HSV-Akteur seinen auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr. Der 36-jährige Routinier hat mit dem HSV Handball sämtliche Titel der Klubgeschichte gewonnen: Vom Super Cup 2004, über den DHB-Pokal, den Europapokal der Pokalsieger und die Deutsche Meisterschaft bis zum Champions-League-Sieg. „Das Jahr 2013 begann mit meiner Operation und endete mit dem Erfolg in der Champions League. Jetzt freue ich mich auf ein weiteres tolles Jahr bei meinem HSV, und bin optimistisch, dieses auch durchzuspielen“, so der vierfache Familienvater zu seiner Vertragsverlängerung.

Auch HSV-Trainer Martin Schwalb freut sich, dass er weiterhin auf die Dienste des Weltmeisters von 2007 zurückgreifen kann: „Dass wir weiter mit Toto planen können, ist eine tolle Sache. Er ist nach seiner Verletzungsmisere wieder voll da und hat seitdem gezeigt, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Ich freue mich, dass wir auch in der nächsten Saison auf diese wichtige Stütze zählen können. Er ist eine absolute Kämpfernatur.“ Torsten Jansen hat in seinen zehn Jahren in Hamburg bislang 403 Pflichtspiele bestritten und dabei 1411 Tore erzielt.    

Am vergangenen Mittwoch wurde Frank Rost als neuer Geschäftsführer beim HSV Handball vorgestellt. Auf der Pressekonferenz mit Präsident Matthias Rudolph und Geschäftsführer Christoph Wendt, die live im Internet übertragen wurde und der neben acht Kamera-Teams zahlreiche Journalisten und Fotografen sowie Gremiumsmitglieder beiwohnten, präsentierte sich der 39-Jährige erstmals in seiner neuen Funktion der Öffentlichkeit. Beim HSV Handball wird Frank Rost künftig zusammen mit Christoph Wendt als Geschäftsführer die Geschicke des Champions League-Siegers leiten. Matthias Rudolph und Martin Schwalb werden ihre Geschäftsführer-Posten dafür aufgeben und in Zukunft nur noch als Präsident bzw. Trainer fungieren.

Frank Rost war die Vorfreude auf seinen neuen Job sichtlich anzumerken, der wissen ließ: „Ich  bin ja in einer Handballer-Familie groß geworden, daher ist diese Sportart für mich nicht so weit weg. Es geht, wie im Fußball, um Leistungssport, und beim HSV erwartet mich eine schöne Herausforderung, auf die ich mich freue. Zunächst werde ich mir einen Überblick verschaffen, aber ich weiß schon, dass unwahrscheinlich viele Aufgaben auf uns warten, die gelöst werden müssen“, so der 39-Jährige, der vorausblickend hinzufügte: „Fußball vermarktet sich fast von alleine, und wir sind daher gefordert, neue Konzepte und Ideen zu entwickeln. Dabei müssen wir auch die Jugend weiter einbinden, was eine noch bessere Identifikation schaffen kann. Handball muss in einer Metropole wie Hamburg eine Marke sein, gerade bei diesem Verein mit den tollen Erfolgen. Damit muss das Projekt HSV Handball noch fester in der Stadt verankert werden. Im Moment wissen nur Insider, was hier für ein toller Handball gespielt wird. Das müssen in Hamburg aber viel mehr Menschen mitbekommen und sich in der Halle begeistern lassen. Dazu müssen wir innovativ sein, neue Wege gehen, und evtl. Dinge versuchen, die im Handball neu sind.“ Auch Christoph Wendt zeigte sich froh über die Verstärkung beim HSV Handball: „Die Aufgaben bei uns sind sehr vielfältig und umfangreich. Seit Martin Schwalb wieder Trainer ist, wurde sein Spielraum als Geschäftsführer natürlich begrenzter. Er kann sich jetzt voll auf das Team konzentrieren und ich freue mich beim Erreichen unserer hohen Ziele auf die Zusammenarbeit mit Frank.“

Frank Rost wuchs als Sohn von zwei erfolgreichen Handball-Nationalspielern der DDR in Chemnitz auf und begann 1981 in Leipzig mit dem Fußballspielen. 1992 schaffte Frank Rost dann den Sprung in den Profi-Kader von Werder Bremen, für das er zehn Jahre aktiv war, bevor ihn sein Weg nach fünf Jahren bei Schalke 04 und vier Spielen für die Nationalmannschaft zwischen die Pfosten des HSV führte, für den er vier Jahre lang spielte. Nach seiner aktiven Zeit in Hamburg bestritt der ehemalige Keeper noch eine Saison für die New York Red Bullls, bevor er auf die Trainerbank der Damenmannschaft des HSV wechselte und sein BWL-Studium abschloss.    
19 Tage sind seit dem glorreichen Sieg über den FC Barcelona nach der Verlängerung in der VELUX EHF Champions League vergangen. 19 Tage, in denen die Mannschaft den sensationellsten Erfolg der Vereinsgeschichte gebührend feiern konnte und das auch getan hat – unter anderem zusammen mit 10.000 Fans und Hamburgern auf dem Rathausmarkt. Nun ist es an der Zeit, den größten sportlichen Erfolg, den eine Hamburger Sport-Mannschaft in den letzten Jahren erzielen konnte, auch den Hamburgern selbst nahezubringen. In den kommenden Wochen tourt die einzigartige Trophäe dank einer Roadshow durch die Elbmetropole und wird den Hansestädtern in den Häusern und Filialen der Partner des HSV Handball präsentiert, wo sie sich auch mit dem ‚Goldarm‘ fotografieren können.

Erste Anlaufstation des zehn Kilo schweren und ca. 85 Zentimeter hohen Pokals der höchsten europäischen Spielklasse wird die REWE-Filiale in der Europa Passage (Ballindamm 40, 20095 Hamburg) sein. Bis Samstag haben alle Fans, Besucher und Interessierte die Möglichkeit, sich bei der ersten Station mit der Trophäe abzulichten. Zudem sind an den aktuellen Standorten des Pokals bei der Roadshow Tickets für die Saisoneröffnung am Freitag, 16. August, in der Sporthalle Hamburg gegen KIF Kolding Kopenhagen zum Roadshow-Preis von 10,- Euro erhältlich. In den folgenden Tagen werden weitere Filialen des Lebensmittelmarktes u.a. im Elbe-Einkaufszentrum, Alstertaler EKZ und in der Hamburger Meile besucht. Darüber hinaus wird der Champions League-Sieger seine Trophäe bei der Hamburger Volksbank und bei den NH Hotels für die Öffentlichkeit ausstellen. Weitere Anlaufstellen werden in den kommenden Tagen auf www.hsvhandball.com bekanntgegeben. Hier die schon feststehenden Termine im Überblick:

19.06. – 22.06. REWE Europa Passage 15:00 – 20:00
24.06. – 25.06  REWE Elbe-Einkaufszentrum 15:00 – 20:00
26.06. – 27.06. REWE Alstertal EKZ 15:00 – 20:00
28.06. – 29.06. REWE Hamburger Meile 15:00 – 20:00
01.07. – 02.07. Hamburger Volksbank-Eimsbüttel 11:00 – 16:00
03.07. – 04.07. Hamburger Volksbank-Wandsbek 11:00 – 16:00
05.07. Hamburger Volksbank-Hammerbrook 11:00 – 16:00
06.07. NH Hotel, Stresemannstraße 09:00 – 13:00    
    


Fynn Ranke, VfL Bad Schwartau Torge Greve, VfL Bad Schwartau Jonas Thümmler, HC Erlangen
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK