Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.06.2013, 12:16 Uhr  //  Sportmix

Baseballer Lizards klettern auf Platz zwei

Baseballer Lizards klettern auf Platz zwei
 Lizards (Bild) + (Text) // lt-lizards.de


Lübeck - Letzten Samstag hatten die Lizards die Hamburg Marines II zu Gast. Die Hamburger, welche in der Tabelle einen Platz vor den Lübeckern lagen, wollten diesen Tabellenplatz natürlich verteidigen. Es sollten daher Partien auf Augenhöhe werden.

Im ersten Inning konnten die Lübecker sofort umsetzen was sie sich vorgenommen hatten. Die ersten vier Batter kamen auf Base, wovon zwei auch punkten konnten, bevor das ersten Halbinning mit drei Aus von den Marines beendet wurde. Nun waren die Marines am Schlag. Der erfahrene Pitcher Gardey konnte die ersten Beiden sofort wieder mit einem Strikeout auf die Bank schicken. Das dritte Aus wurde dann mit einem Play an der ersten Base erziehlt. Im zweiten Inning wurden von beiden Teams keine Punkte erzielt. Leider hat sich in diesem Inning der Rightfielder Angel Zaldivar Torres einen Muskelfaserriss zugezogen und musste ausgewechselt werden.

Im dritten Inning konnten die Lizards ihre Führung weiter ausbauen, ein Run wurde durch den Pitcher Jan Gardey erzielt. Die Marines konnten ebenfalls nachlegen und kamen auf 3:1 heran. Das vierte Inning blieb wieder auf beiden Seiten Punkt los. Im fünften Inning kam nur ein Schlagmann der Lizards auf Base, die weiteren drei konnten wieder den Weg ins Dugout antreten, die Defensive der Hamburger stand gut und machte ihren Job gut. Nun konnten sie abermals Nachlegen und erzielten Run Nummer zwei. Nun war es Zeit für die Echsen die Führung wieder auszubauen, denn diesen Spiel sollte ja nicht mehr aus der Hand gegeben werden. Gesagt getan, weitere zwei Punkte landeten auf den Scoreboard. Zwischenstand nach dem sechsten Inning 5:2. Das siebte und somit auch letzte Inning konnte wieder von den Lübeckern genutzt werden um zwei Läufer auf Base zu bekommen. Durch einen auftretenden Sturm mit Starkregen wurde das Spiel allerdings für ca. 30 Minuten unterbrochen, konnte danach aber wieder weitergeführt werden. Die Runner konnten nach Hause gebracht werden und somit die Führung auf 7:2 ausgebaut werden. Die Marines hatten noch das Nachschlagrecht, von dem sie auch Gebrauch machten. Sie konnten mit schönen Hits weitere drei Runner nach Hause bringen und nochmals auf 7:5 herankommen. Doch die Lübecker Defensive konnte den Sieg nach Hause bringen, drei Out später hieß der Endstand ebenfalls noch 7:5 für die Lizards.

Mit nur einem Sieg wollte man sich nun nicht zufrieden geben. Die Lizards starteten wieder in der Offensive, da es ein Heimspiel der Marines war, welches lediglich aus organisatorischen Gründen nach Lübeck verlegt worden war. Die Offensive schaffte wieder zwei Runs zu erzielen, Kai Randhawa und Jan Gardey kamen bis zu Homeplate, danach waren die drei Out erreicht. In der Defensive lief es wieder sehr gut für die Echsen, Nach fünf Schlagmännern waren drei Out erreicht. Im zweiten Inning lief es wie im ersten, zwei Runs konnten erzielt werden, die Marines erzielten keine Punkte. Runs für die Lizards erzielten wieder: Randhawa und Gardey. Im dritten Inning passierte auf beiden Seiten nichts zählbares, Zwischenstand: 4:0 für die Lizards. Doch es ging gut weiter für die Echsen, wieder zwei Runs konnten erzielt werden ehe Florian Wolff einen 2-Run Home-Run über die hohe Outfieldbegrenzung im Leftfield kloppen konnte. Dann folgte ein Back-to-Back Home-Run vom Spielercoach Andy Hinze. Weitere vier Runs konnten noch zusätzlich erzielt  werden. Zwischenstand nach dem vierten Inning 13:0 für die Lizards. Aufgrund der Zeitbegrenzung von zwei Stunden für ein Spiel ging es nun in das fünfte, und somit letzte Inning. In der Offensive der Lübecker wurden keine Punkte mehr erzielt, die Defensive ließ noch einen Punkt der Marines zu, Endstand nach zwei Innings 13:1

Die Lizards konnten somit auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. Highlights der beiden Partien waren das sehr gute Pitching von beiden Lübecker Pitcher, Jan Gardey und Kai Randhawa. Beide konnten auch in der offensive überzeigen und wichtige Punkte erlaufen. Nicht zu vergessen die Homeruns von Andy Hinze und Florian Wolff.
Das nächste Spiel der Lübeck Lizards ist am 03.08. bei den Elmshorn Alligators II.

Am 14.07. um 13.00 Uhr steht das nächste Heimspiel der Lizards Softball Damen an, Zuschauer sind dort ebenfalls Willkommen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK