Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.06.2013, 15:55 Uhr  //  Football

Seals wieder auf Kurs

Seals wieder auf Kurs
 Seals (Bild) L. Hollfoth (Text) // seals-football.de


Lübeck - Am späten Nachmittag des 15. Juni empfingen die Herren der Lübeck Seals auf dem Confima Field die Elmshorn Fighting Pirates. Die Seals konnten vor rund 350 Zuschauern die Oberhand behalten und dieses Duell mit 35:14 gewinnen. Dadurch klettern die Hanseaten in der Tabelle auf den zweiten Rang hinter den Hildesheim Invaders.

Petrus meinte es an diesem Tag wieder nicht gut mit den Hausherren, denn pünktlich zum Einlass brach ein Unwetter los, welches zwar nur 25 Minuten anhielt aber diverse Zuschauer zur Umkehr veranlasste. Bei anschließend bestem Footballwetter führten die Pirates den ersten Kickoff des Spiels aus. Beide Mannschaften trennten sich per Punt von ihrem ersten Ballbesitz und auf beiden Seiten zeigten sich leichte Unsicherheiten. Erst warf Seals-Quarterback David Currid einen Pass direkt in die Arme eines Elmshorner Verteidigers und im direkten Gegenzug verlor Pirates-Runningback Sascha Schlegel den Ball, welchen die Seals sichern konnten. Aus dieser Position konnten die Seals mit einem Pass über zwölf Yards auf Benjamin Wischnewski die ersten Punkte des Spiels erzielen.

Zu Beginn des zweiten Spielviertels war es erneut ein Elmshorner Verteidiger, der einen Pass vom Lübecker Spielmacher abfangen konnte. Elmshorn arbeitete sich diesmal mit kurzen Pässen und Laufspielzügen voran, ehe Pirates-Runningback Alexander Jakusch den Weg über 20 Yards in die Endzone der Seals fand. Durch den gelungenen Extrapunkt glichen die Elmshorner zum 7:7 aus. Nach zwei weiteren Wechseln des Angriffsrechts war es Runningback Josh Simmons, der mit einem Lauf über 79 Yards wieder die Führung für die Seals herstellen konnte. Im folgenden Drive der Pirates bediente Quarterback Axel Roemersma seinen Receiver Benjamin Mau, der in Rückenlage den Ball zu einem Mitspieler weiterpritschen wollte, dabei aber Seals-Cornerback Christopher Berner übersah, für den es schwerer gewesen wäre, den Ball nicht zu fangen. Diesen Ballbesitz konnten die Seals mit einem weiteren Pass-Touchdown durch Benjamin Wischnewski abschließen und die Führung zum 21:7 Halbzeitstand ausbauen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit warf Seals-Spielmacher David Currid einen Pass auf Danny Pflaum, der den Ball über insgesamt 60 Yards in die Endzone trug. Anschließend konnten sich die Pirates gut voran arbeiten und verkürzten den Spielstand mit einem Pass-Touchdown aus neun Yards Entfernung auf Felix Doege zum 27:14.

Im letzten Quarter fing Josh Simmons, der auch als Safety in der Verteidigung eingesetzt werden kann, einen Pass der Elmshorner ab. Für die Seals ging es anschließend kontinuierlich voran, bis Seals-Runningback Mathias Esau das letzte Yard in die Endzone der Elmshorner überbrückte. Bei dem anschließenden Extrapunkt täuschten die Seals den Kick nur an und Holder David Currid warf einen Pass auf Nils Kruse für zwei weitere Punkte zum Endstand von 35:14.
Timothy Speckman, Offensive Coordinator der Seals: „Uns war klar, dass Elmshorn eine starke Mannschaft ist, aber wir haben uns gut auf den Gegner eingestellt und sehr diszipliniert gespielt. Wir hatten zu viele Ballverluste in diesem Spiel, was wir dringend abstellen müssen. Ich freue mich aber über die Wertigkeit unseres Passspiels, woran Benjamin Wischnewski, mit drei Pass-Touchdowns in den letzten beiden Spielen, großen Anteil hat. Wir werden aber weiter an uns arbeiten müssen, freuen uns aber schon auf den nächsten Test gegen Ritterhude.“

Am nächsten Wochenende reisen die Seals zum Auswärtsspiel nach Ritterhude bevor eine vierwöchige Spielpause ansteht. Das nächste Heimspiel findet am 27. Juli statt. Dann empfangen die Seals um 17.00 Uhr die St. Pauli Buccaneers auf dem Confima Field.

Scoring:
1.Qtr.:
Seals TD #22 Benjamin Wischnewski >Pass 12 Yards< (PAT #25 Christopher Berner)
2.Qtr.:
Elmshorn TD #25 Alexander Jakusch >Run 20 Yards< (PAT #11 Sven Linn)
Seals TD #23 Josh Simmons >Run 79 Yards< (PAT #25 Christopher Berner)
Seals TD #22 Benjamin Wischnewski >Pass 10 Yards< (PAT #25 Christopher Berner)
3.Qtr.:
Seals TD #11 Danny Pflaum >Pass 60 Yards< (PAT failed)
Elmshorn TD #89 Felix Doege >Pass 9 Yards< (PAT #11 Sven Linn)
4.Qtr.:
Seals TD #28 Mathias Esau >Run 1 Yard< (2PC #83 Nils Kruse)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK