Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.06.2013, 17:49 Uhr  //  Fußball

VfB-U17 am Sonntag bei Union zum Aufstiegsspiel

VfB-U17 am Sonntag bei Union zum Aufstiegsspiel
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck – Sonntag um 13.00 Uhr steigt in Berlin das erste von zwei Aufstiegsspielen der Lübecker B-Junioren des VfB gegen den 1. FC Union Berlin. Gespielt wird auf dem Sportplatz im Park Wuhlheide (FEZ), wo die Unioner ihre Heimspiele austragen.

VfB-Trainer Andreas Blöcker, für den es die letzten beiden Spiele als Chefcoach der Norddeutschen wird muss auf einige Stammspieler verzichten. Die Verletztenliste und die gerade gestarteten Ferien zwingen ihn zur Umstellung seine Mannschaft. Bange ist ihm deswegen nicht, denn sein Kader hat die nötige Qualität, gegen den NOFV-Dritten zu bestehen und ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Nach 38 Jahren als Hauptverantwortlicher im Jugendbereich an der Seitenlinie möchte Blöcker jetzt den Weg frei machen für junge und frische Trainer. So wird ab der kommenden Saison Henning Meins das Zepter bei den grünweißen B-Junioren schwingen. Er bleibt dem Team aber als Unterstützung erhalten. Nun hofft der 53-jährige auf eine gute Ausgangsposition im Hinspiel um in der kommenden Woche auf der Lohmühle den Bundesliga-Aufstieg mit seiner Truppe klarzumachen.

Nachdem die U19 von Michael Hopp den Aufstieg in die Bundesliga bereits geschafft hat, ist nun die U17 gefragt, den „Großen“ nachzueifern.
Florian Möller, Vorstandsmitglied beim VfB sagte zu HL-Sports: „Es wäre fantastisch für unseren Verein, wenn wir in einem Jahr mit zwei Teams in der höchsten Spielklasse vertreten sein können. Man darf nicht vergessen, dass unsere C-Junioren auch in der Regionalliga kickt.“ Bezüglich der zusätzlichen Belastung gab Möller zu verstehen, dass die Fahrten auch nicht viel weiter sind und dass es auch ein Teil durch Fördergelder des DFB abgedeckt würden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK