Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.06.2013, 12:00 Uhr  //  Fußball

Kristof Rönnau wechselt von Dornbreite nach Schönberg

Kristof Rönnau wechselt von Dornbreite nach Schönberg
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Schönberg – Der 23-jährige Kristof Rönnau wechselt zur bevorstehenden Saison vom SH-Ligisten FC Dornbreite Lübeck in die Oberliga Nordost zum FC Schönberg 95.

Rönnau, der in der abgelaufenen Spielzeit bis zum Winter bereits in der Oberliga beim Brandenburger SC spielte und dort sieben Spiele bestritt, verstärkte seit Anfang des Jahres die Lübecker. Der beidfüßige Stürmer erzielte dort sieben Treffer in zwölf Partien. Zuvor kickte er bereits in der dritten finnischen Liga bei Kokkolan Palloveikot. In der Jugend genoss er die fußballerische Ausbildung beim VfB Lübeck.

Laut Sven Wittfot, sportlicher Leiter beim FC Schönberg 95, reizt ihn die Oberliga und die positive Entwicklung des FC 95 in den letzten Jahren. Zusätzlich besteht über den FC-Hauptsponsor Palmberg die Möglichkeit ihn bezüglich seines Studiums in Potsdam zu unterstützen. Wittfot sagte gegenüber HL-Sports: „Kristof Rönnau ist ein Stürmer, der unser Angriffsspiel noch variabler werden lässt. Er ist ein körperlich robuster aber auch gleichzeitig spielender Angreifer, der seine Qualitäten schon oft bewiesen hat.“

Rönnau ist neben Denis Klassen (VfR Neumünster), Tim Vogel (Eintracht Groß Grönau), Danny Cornelius (Wuppertaler SV) und Marcus Steinwarth (VfB Lübeck) der fünfte Neuzugang bei der Mannschaft von FC-Trainer Axel Giere.

Montag um 18.30 Uhr startet der Aufsteiger am heimischen Jahnstadion in die Oberliga-Saisonvorbereitung.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK