Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.06.2013, 16:33 Uhr  //  Fußball

VfB-Nachwuchs kassiert 0:3 im Hinspiel um Bundesliga-Aufstieg

VfB-Nachwuchs kassiert 0:3 im Hinspiel um Bundesliga-Aufstieg
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Berlin – Die B-Junioren des VfB Lübeck konnten sich am Sonntag in der Berliner Wulheide beim 1. FC Union keine optimale Ausgangsposition für das Rückspiel am nächsten Sonntag erarbeiten. Am Ende hieß es vor 250 Zuschauern 3:0 (1:0) für die Hauptstädter. Ohne fünf Stammspieler und mit einem angeschlagenen Kapitän Enes Dagli, der heute nach Verletzungspause wieder sein erstes Spiel machte, reiste der Lohmühlen-Nachwuchs zum Hinspiel um den Bundesliga-Aufstieg beim 1. FC Union.

Schon von Beginn der Partie an machten die Unioner viel Druck und kamen in den ersten zwanzig Minuten zu sehr guten Chancen, die VfB-Keeper Morten Behrens mit vollem Einsatz vereiteln konnte.
Cemal Sezer hatte in der 29. Minute die erste gute Möglichkeit für die Gäste, doch sein Schuss traf nicht in das Berliner Netz. Ein Tor für die Norddeutschen wäre zu diesem Zeitpunkt wohl eher unverdient gewesen.  Union klar dominierend und nach einer gespielten halben Stunde konnten die Grünweißen dem Druck nicht mehr standhalten, so dass die Hausherren nach einem schönen Kombinationsspiel durch Christopher-Lennon Skade in der 31. Minute die 1:0-Führung erzielten.

Kurz vor der Pause kam die Blöcker-Elf zu ihrer zweiten Möglichkeit, doch Alex Dudek scheiterte von der Strafraumgrenze. Kurz danach und noch vor dem Halbzeitpfiff musste Enes Dagli verletzungsbedingt das Feld verlassen und wurde durch Ersin Zehir ersetzt. Mit einem schmeichelhaften 0:1 aus Sicht der Lübecker ging es in die Kabinen.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild. Der dritte der Regionalliga Nordost aus Berlin schon mit der nächsten großen Chance, doch der Pfosten konnte für den geschlagenen Behrens retten. Das 2:0 für die Hauptstädter nach einer knappen Stunde. Nach einem verschenkten Einwurf  ging ein abgefälschter Fernschuss von Kay Michel in der 59. Minute als Bogenlampe unhaltbar ins Tor der Lübecker.
Die angespannte Personalsituation der Lübecker sprach für sich, als Blöcker in der 65. Minute den C-Juniorenspieler Michael Wulf für Cemal Sezer brachte.
Der VfB kam zwischenzeitlich besser ins Spiel und die Dominanz der Unioner nahm ab, doch die letzte Nuance fehlte letztendlich beim Abschluss.
Mit einem Konter der Berliner fiel in der Nachspielzeit auch noch das 0:3 durch ein Eigentor von Alexander Lening, der zwei freistehenden Unionern zuvorkam und in den eigenen Kasten traf.

Nach diesem Ergebnis muss sich VfB-Coach Blöcker für das Rückspiel am kommenden Sonntag etwas einfallen lassen, will man das Ergebnis wieder aufholen und den möglichen Aufstieg in die B-Junioren Bundesliga doch noch schaffen. Er sagte nach dem Spiel zu HL-Sports: „Union hat verdient gewonnen und hätte schon in der ersten Halbzeit höher führen müssen. Unserem Torhüter ist es zu verdanken, dass wir hier nur 0:3 verloren haben.“

Das entscheidende Rückspiel findet am Sonntag, den 30. Juni um 11.00 Uhr auf dem Nebenplatz der Lohmühle in Lübeck statt.

VfB-Aufstellung: Morten Behrens - Cedric Szymczak, Dominik Toschka, Sam-Lucas Sercander, Paul Meins, Alexander Dudek, Tom Meier, Christoph Geertz, Enes Dagli (41. Ersin Zehir), Cemal Sezer (65. Michael Wulf), Alexander Lening.

EHCT-Coach Martin Williams im Gespräch mit dem HL-SPORTS FanRadio
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK