Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.10.2015, 19:25 Uhr  //  Handball

Absage: Raubmöwen-Spiel erneut verlegt

Absage: Raubmöwen-Spiel erneut verlegt
 54°/Felix König (Bild) cs (Text) // hlsports.de


Lübeck – Auch der zweite Anlauf schlägt fehl. Das für morgen Abend geplante Drittliga-Spiel zwischen den Raubmöwen des TSV Travemünde und der TSG Wismar ist abgesagt und verlegt worden. Dies gaben beide Teams im Laufe des Tages bekannt. Die Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern hatten um die Verlegung gebeten, da sie aus Krankheits- und Verletzungsgründen keine spielfähige Mannschaft zusammen bekommen. Die Raubmöwen und der DHB haben diesem Anliegen zugestimmt. Zuvor war das Spiel schon in der Vorwoche auf Grund des Pokalspiels der Raubmöwen verlegt worden.

Irritationen hatte Wismar am Mittag ausgelöst, als man via Facebook das Spiel absagte.Zu diesem Zeitpunkt wussten aber die Raubmöwen noch von nichts, auch wenn sich eine Absage in den letzten beiden Tagen angedeutet hatte. Doch am späten Nachmittag konnte Teammanager Christian Görs dann auch offiziell Vollzug vermelden: „Da uns die TSG am letzten Wochenende entgegen kam, ist es für uns selbstverständlich, dass wir einer Verlegung zustimmen. Dazu handeln und denken wir auch im Sinne des Sports.“

Ein neuer Termin und damit ein dritter Anlauf zum Spiel steht noch nicht fest. Nach Auskunft von Michael Kulus, Mitglied der Spielkommission der 3. Liga, steht derzeit ein Termin im November im Raum.

Somit fällt die Doppelbelastung des Wochenendes für viele Raubmöwen weg, die A-Jugendlichen können sich auf die Bundesliga konzentrieren. Jana Gläfke und Co. reisen am Sonntag zum TV Aldekerk an den Niederrhein, im dort gegen den Gastgeber und die Füchse Berlin um die nächsten Bundesligapunkte zu kämpfen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK