Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.07.2013, 14:57 Uhr  //  Fußball

„Boot-Camp“ und „Survival-Training“ beim SV Eichede

„Boot-Camp“ und „Survival-Training“ beim SV Eichede
 Stephan Russau (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Eichede – Seit eineinhalb Wochen befindet sich ein Teil des Regionalligisten SV Eichede bereits in der Vorbereitung. Heute geht es mit dem Meister- und Aufsteiger-Team weiter, das dazu stößt und bisher noch im Urlaub war nach der langen Saison.

Der erste Test steht für die Mannschat von Chef-Trainer Oliver Zapel bereits am kommenden Samstag beim Verbandsligisten Eintracht Groß Grönau auf dem Programm. Um 17.00 Uhr spielen sich die „Bravehearts“ zum ersten Mal für die kommende Viertliga-Spielzeit ein.

Zapel, der noch in Portugal im Urlaub weilte, koordinierte trotzdem aus den Ferien und sagte zu HL-Sports: „Die Pre-Vorbereitung ist abgeschlossen. Alle haben toll vorgearbeitet und befinden sich in einer guten Verfassung, um heute richtig loszulegen. Das war aber auch notwendig, denn wir starten mit Vollgas und hoher Intensität. Das Boot-Camp in Rothenhusen wird die Hölle.“ Vom 4. bis 7.Juli findet dieses Boot-Camp am Ratzeburger See statt. Im letzten Jahr nahm Mirka Zapel (Ehefrau von Trainer Oliver Zapel) die Fitness-Einheiten unter ihre Kontrolle (Foto) und ließ die Mannschaft Schweißperlen auf die Stirn bringen. Vorher geht es aber noch einmal zu einem Survival-Training in den Boberger Dünen. Das ist für Mittwochabend geplant.

Auch zum veröffentlichten Spielplan fand der Chef-Trainer einige Worte: „Mit dem Startprogramm können wir leben. Beim sehr stark aufgestellten ETSV Weiche erwartet uns gleich ein Kracher. Da lernen wir die neue Liga gleich von ihrer besten Seite kennen und wissen, was auf uns in diesem Jahr zukommt. Im ersten Heimspiel gegen Victoria wollen wir natürlich unsere Heimstärke unterstreichen und den sicherlich zahlreichen Fans Spaß bieten.“


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK