Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.07.2013, 14:37 Uhr  //  Sportmix

Große Ehrung für den Lübecker Schachverein

Große Ehrung für den Lübecker Schachverein
 E. Stomprowski (Bild) + (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck - Jubel beim Lübecker Schachverein. Dieser erhielt jetzt die Nachricht, dass sie zu den Geehrten der bundesweiten Aktion um das \"Grüne Band für vorbildliche Talentförderung\" gehören.
In ihrem Schreiben teilt die Jury, die sich aus Vertretern der Commerzbank und des DOSB zusammensetzt, mit:
\"Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Jury des Wettbewerbs ihrem Verein – Lübecker Schachverein von 1873 e.V.  - das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein für 2013 zuerkannt hat. Die Auszeichnung ist mit einer Förderprämie für die Jugendarbeit in Höhe von 5000,00 Euro verbunden.\"
Im Herbst wird den Lübecker Preisträgern im Rahmen einer bundesweiten Deutschlandtour \"Das Grüne Band\" überreicht.
Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche. Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart.
Für das „Grüne Band“ können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis Ende März jeden Jahres bei ihren Spitzenverbänden bewerben.
Die Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Nachwuchsleistungssport-Konzept des DOSB und schließen unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten, die Doping-Prävention sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung mit ein.
Die Jury prämiert jedes Jahr 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den förderungswürdigen zwar überwiegend olympischen und zu einem kleinen Teil aber auch nicht olympischen Spitzenverbänden des Deutschen Olympischen Sportbundes.
Voraussetzung für die Vereine ist, dass sie aktive Talentsuche und -förderung von Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK