Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.01.2013, 07:24 Uhr  //  Fußball

Trainingsauftakt beim VfB - Insolvenzverfahren eröffnet

Trainingsauftakt beim VfB - Insolvenzverfahren eröffnet
 Christoph Kugel (Bild) VfB Lübeck (Text) // vfb-luebeck.de


Lübeck - Am gestrigen Donnerstag um 18.30 Uhr fand der Trainingsauftakt der 1. Mannschaft des VfB Lübeck statt. Trainer Denny Skwierczynski bat insgesamt 22 Spieler zum Aufgalopp auf die traditionsreiche Lohmühle. Mit dabei waren die Neuzugänge André Senger, Haris Huseni und der erst frisch verpflichtete Arnold Suew von NTSV Strand 08 sowie die aus der U21 stammenden Henrik Sirmais und Briant Alberti.

Nach einer kurzen Ansprache durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Dietmar Scholze und Denny Skwierczynski ging es für die Akteure auf das Grün. Nach einer von Wolf Müller geleiteten Erwärmungsphase, bei der insbesondere die Schulung koordinativer und kognitiver Fähigkeiten im Vordergrund stand, ging es beim Spiel „10 vs. 10“ munter weiter. Das erste Tor der Vorbereitung erzielte dabei Arnold Suew. Am Ende siegte die Mannschaft um Nedim Hasanbegovic und Jonas Toboll mit 4:3.

Trainer Denny Skwierczynski freut sich auf die anstehenden Aufgaben und hofft „dass wir mit unserer Art und Weise Fußball zu spielen, die Leute in und um Lübeck begeistern können“, sagte er nach der Einheit.

Bis zum Punktspielstart am 27.1.2013 um 14 Uhr auf der Lohmühle gegen Cloppenburg bittet das Trainerteam Skwierczynski/Müller zu insgesamt 15 Trainingseinheiten, drei Hallenturnieren (6.1. Seat-Cup in Eutin; 12.1. Hallenmasters in Kiel; 13.1. Masita-Cup in der Hansehalle) und drei Vorbereitungsspielen (16.1. gegen VfR Neumünster; 19.1. gegen Heider SV; 22.1. beim TSV Pansdorf).

Inzwischen wurde beim Amtsgericht das Insolvenzverfahren eröffnet, so dass der VfB Lübeck somit offiziell als erster Absteiger aus der Regionalliga Nord feststeht und ab dem Sommer in der SH-Liga spielen wird.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK