Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.07.2013, 20:57 Uhr  //  Football

Lohmühle entwickelt sich zum „Platz des Sieges“ – Cougars 31:15

Lohmühle entwickelt sich zum „Platz des Sieges“ – Cougars 31:15
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Die „Berglöwen“ haben am Samstagabend ihren zweiten Saisonsieg einfahren können. Gegen die Cottbus Crayfish gelang dem Lübecker Football-Zweitligisten ein 31:15 (17:9) auf der Lübecker Lohmühle vor 600 Zuschauern. Cougars Headcoach Willi J. Robinson sagte nach dem Spiel zu HL-Sports: „Es war kein perfektes Spiel, aber auf dieses Gefühl mussten wir lange warten.“

Es begann auch zunächst nicht optimal, denn die Cottbusser gingen durch ein Fieldgoal nach zwei Minuten mit 3:0 in Führung. Mohr mit seinem Touchdown und Harms mit dem Extrapunkt brachten die Gastgeber aber auf die Siegerstraße. Die Crayfish legten aber schnell nach und kamen nach einem gescheiteren Touchdown-Versuch doch noch mit einem weiteren Fieldgoal auf 7:6 heran. Bis dahin waren erst fünf Minuten gespielt. Harms stellte mit einem Neun-Yard-Fieldgoal den alten Abstand aber zum 10:6 wieder her. Von der 13-Yard-Linie punkteten wieder die Gäste im weiteren Verlauf zum 10:9. Zwei Sekunden vor der Halbzeit dann wieder Mohr, der mit seinem zweiten Touchdown den Zwischenstand von 17:9 zusammen mit dem Kicker Harms auf die Anzeigentafel brachte.

Im dritten Viertel trennten sich beide Teams ohne Punkte, doch direkt im letzten Spielabschnitt war es wieder das Duo Mohr und Harms, die einen Sieg scheinbar möglichen machen wollten. 24:9 hieß es auf einmal und die Stimmung war im VfB-Stadion sehr gut. Drei Minuten vor Ende der Partie Dale mit einem weiter Lübeck-Touchdown und Harms mit dem mit dem erfolgreichen Zusatzkick zum 31:9. Das sollte am Ende reichen, auch wenn die Cottbusser noch einmal einmal in die Endzone der Cougars kamen und somit den Endstand von 31:15 fertigten.

Die Lübecker Lohmühle scheint also sich für die Footballer zum Erfolgs-Untergrund zu entwickeln. Schon das Saisoneröffnungsspiel gewannen die „Berglöwen“ und waren im weiteren Saisonverlauf auswärts, wie auf dem Buniamshof sieglos. Die Niederlagenserie endete mit dem tollen 31:15 am heutigen Abend.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK