Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.07.2013, 09:33 Uhr  //  Fußball

SVE kraftlos nach harten Tagen gegen Altona 93

SVE kraftlos nach harten Tagen gegen Altona 93
 Stephan Russau (Bild) rk/sr (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Hoisdorf – Der Regionalliga-Aufsteiger SV Eichede konnte am Sonntagnachmittag nach harten viereinhalb Tagen „Survival-Training“ in den Boberger Dünen sowie dem „Boot-Camp“ in Rothenhusen nicht gegen den Hamburger Oberligisten FC Altona 93 gewinnen. Es setzte eine 1:3-Niederlage.

Andre Kossowski  erzielte in der 63. Minute nach Ablage von Neuzugang Haris Huseni den einzigen Treffer für die Stormarner. Die Treffer für die Hamburger kamen von Benjamnin Lipke (26.), Francis Gyimah (38.) und Denniz Katschah (75.).

Am Montag hat die Mannschaft von SVE-Coach Oliver Zapel frei. Zwei bis drei Tage mehr Pause muss Felix Hinkelmann einlegen, der am Sonntagvormittag bei einer Trainingseinheit auf dem Grönauer Kunstrasen mit Haris Huseni zusammengestoßen ist und mit Verdacht auf Halswirbelbruch in der Uni-Klinik sechs Stunden behandelt werden musste. Nach allen Untersuchungen stellte sich aber heraus, dass es sich um ein Schwindeltrauma handelt.

Am Dienstag findet der nächste Test beim Mercedes-Beckmann-Cup in Trittau statt. Gegner ist um 20.00 Uhr der SC Condor Hamburg.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK