Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.01.2013, 07:35 Uhr  //  Eishockey

Comeback bei den Beach Boys - Weiterer Neuzugang verpflichtet

Comeback bei den Beach Boys - Weiterer Neuzugang verpflichtet
 Nica Fotografie (Bild) C. Schülling (Text) // ehct06.de

Werbeanzeige

Timmendorfer Strand - Ein Wochenende mit zwei Spielen steht vor den Timmendorfer Beach Boys. Am Freitag, dem 4.1., gastieren um 20 Uhr die Crocodiles aus Hamburg im ETC, bevor es am darauf folgenden Sonntag (06.01./19 Uhr) zum Topspiel nach Rostock geht.

Das ganze Wochenende steht aber im Zeichen des Comebacks von Publikumsliebling Jeff „Wild Thing“ Maronese, der die freigewordene Stelle des Transferkartenspielers einnimmt. Der Kanadier hatte sich in den letzten Jahren mit seiner mitreißenden, niemals aufgebenden und teils auch sehr harten Spielweise den Respekt der Mannschaft verdient und sich in die Herzen von Fans und Freunden des EHCT 06 gespielt. Die Fans haben ihn in den letzten Monaten immer herbei gesehnt und zusammen mit Freunden, Förderern und Sponsoren dafür gesorgt, dass Maronese pünktlich zum Jahreswechsel wieder Timmendorfer Boden betreten konnte.

Quasi zum Einspielen gastiert nun am Freitag der Tabellenletzte aus Hamburg-Farmsen im ETC. Die Crocodiles sind so etwas wie die Schießbude der Liga und sind vorne die harmloseste Mannschaft und haben dazu erst zwei ihrer 20 Spiele gewinnen können. Auswärts gab es in bisher neun Spielen neun Niederlagen und auch die Beach Boys hatten in den bisherigen drei Duellen (5:0, 8:0, 5:1) wenig Probleme mit den, von den gegnerischen Fans liebevoll so genannten, „Handtaschen“. Dennoch sollte die Mannschaft den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn neben der oft raubeinigen Spielweise werden die Crocos alles dafür tun, eine Überraschung zu landen.

Im Vorfeld der Partie wurden in Schulen und Grundschulen der Umgebung 200 Freikarten verteilt, um Kinder und Jugendliche für den schnellsten Mannschaftssport der Welt zu begeistern. Im Rahmen dessen wird es noch die eine oder andere Aktion in der Halle geben und  vor dem Spiel findet ein kleines Demonstrationsmatch der Bambinis statt, die natürlich auf die geballte Unterstützung der Zuschauer hoffen.

Hoffentlich ohne weitere Verletzungen oder Sperren geht es für die Beach Boys dann am Sonntag zum Ostseeschlager nach Rostock. Die Piranhas sind der unangefochtene Tabellenführer der Oberliga und haben die letzten 17 Spiele gewonnen. Auch die Beach Boys bekamen das bei ihren Partien (6:9, 3:8) zu spüren, auch wenn die letzte Partie kurz vor Weihnachten sicherlich knapper war, als es das 3:8 glauben machen will.  Offensiv sind die Piranhas sehr stark und stellen fünf der sechs Topscorer der Oberliga Nord, aber defensiv sind sie durchaus verwundbar. Allerdings sollten es die Beach Boys tunlichst vermeiden, unnötige Strafen zu kassieren.
Da bei beiden Clubs die aktuelle Form stimmt, steht einem weiteren Spektakel nichts mehr im Wege. Zumal das Ostseeduell für verrückte Spielverläufe bekannt ist.

Der EHCT 06 würde sich freuen, wenn am Freitag viele Zuschauer den Weg in die Halle finden und auch am Sonntag einige die Beach Boys zur schweren Auswärtstour nach Rostock begleiten würden. Wer für Sonntag noch eine Mitfahrgelegenheit sucht, dem sei der Fanbus ans Herz gelegt, für den man sich noch bis 05.01. anmelden kann. Anmelden kann man sich unter http://ehct06.de/fankultur/fanbus/ wo es auch zusätzliche Infos gibt.

Außerdem ist der EHCT 06 auf seiner Suche nach einem jungen Verteidiger in Hamm fündig geworden. Der 19-Jährige Tibor Uglar wechselt per sofort von den Hammer Eisbären aus der Oberliga West an den Timmendorfer Strand. Tibor Uglar lernte das Eishockeyspielen in der Jugend der Frankfurt Lions, ehe er über die Adler Mannheim und das DNL-Team der Krefeld Pinguine seinen Weg zu den Hammer Eisbären fand. Bereits am Freitag, 4. Januar, wird er sein Debüt für die Beach Boys im Heimspiel gegen die Hamburg Crocodiles geben.

Für alle die daheim bleiben oder arbeiten müssen, überträgt das Fanradio „Eishockeyradio Powerplay Timmendorf“ übrigens beide Spiele am Wochenende live und kostenlos.

Dennis Klockmann, VfL Bad Schwartau Julian Bötsch, DJK Rimpar
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK