Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.07.2013, 15:26 Uhr  //  Fußball

VfB Bundesliga-Junioren zu stark für gebeutelte Strander

VfB Bundesliga-Junioren zu stark für gebeutelte Strander
 Felix König (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Niendorf – Das war eigentlich anders gedacht aus Strander Sichtweise. Am Ende hieß es im Testspiel zwischen Strand 08 und der U19-Auswahl des VfB Lübeck 0:7 (0:2). Dabei ist der NTSV mit dem letzten Aufgebot aufgelaufen, was Timmendorf zu bieten hatte. Gerade mal elf Spieler standen auf dem Spielberichtsbogen und das bedeutete, dass alle durchspielen mussten. Sechs Verletzte, vier Urlauber und zwei berufstätige Strander mussten die 08er beklagen und der Rest lief dabei den jungen VfBern hinterher und konnten gegen einen kompletten Kader, der fröhlich durchwechseln konnte (insgesamt acht Wechsel auf VfB-Seite), nichts ausrichten. Strand-Trainer Frank Salomon sagte nach der Partie: „Für uns gab es nichts zu gewinnen und wir wollten das Spiel nicht auch noch absagen.“ Die geplante Begegnung am Sonntag gegen den TSV Travemünde wurde bereits im Vorwege abgesagt, da zu wenige Spieler beim NTSV zur Verfügung stehen.

Michael Hopp, Chefcoach bei den VfB-Junioren sagte nach dem Spiel zu HL-SPORTS: „Für uns war es ein guter Test um uns psychologisch und physisch auf die harte Bundesligasaison vorzubereiten. Darum spielen wir jetzt gegen Herrenmannschaften um auch die Zweikämpfe auf hohem Niveau zu kennenzulernen. Zum Ergebnis kann ich sagen, dass die Jungs Bock auf Fußball haben und wir heute auch gegen einen Gegner gespielt haben, der personell durch Ausfälle schon im Vorwege dezimiert war.“

Torschützen für die Lübecker waren Rüdiger (2), Sezer (2), Brandenburg, Guersoy und Keskinler (je einmal).

Für die Salomon-Elf geht die Vorbereitung bereits Sonntag mit einer kleinen Runde im Training weiter. Montag, Dienstag und Donnerstag wird ebenfalls weiter an der neuen Saison gefeilt.

Die Hopp-Truppe spielt bereits am Montagabend beim Confima-Cup am Steinrader Damm erneut.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK