Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.01.2013, 11:46 Uhr  //  Volleyball

Vierter Platz beim Vorrundenturnier des Landespokals in Lübeck

Vierter Platz beim Vorrundenturnier des Landespokals in Lübeck
 J. Lorenzen (Bild) J. Lorenzen (Text) // volleyball-wahlstedt.de


Wahlstedt - Zum Ende der Winterpause nahmen die Damen vom SV Wahlstedt am Samstag, den 05.01. an der 1. Runde des Landespokals teil. In Turnierform wurden zwei Mannschaften ausgespielt (Finalisten), die an der Endrunde im September teilnehmen werden. Die Spiele gingen nur über zwei Gewinnsätze.
Im ersten Spiel traten die Damen des SVW gegen den Lübecker TS 3 an, die in der Bezirksklasse spielen. Gegen den unterklassigen Gegner zeigten die Wahlstedterinnen eine schlechte Leistung. Viele eigene Fehler im Spielaufbau und eine unkonzentrierte Abwehrarbeit führten zwar trotzdem zu einem 2:0 Sieg, doch es handelte sich um zwei knappe 25:22 Erfolge. Im zweiten Spiel ging es dann schon um den Finaleinzug. Hier stand der Kieler TV 2 auf der anderen Netzseite, der ansonsten in der Regionalliga aufschlägt. Wahlstedt konnte sich glücklicherweise steigern und hielt zunächst gegen den übermächtig erscheinenden Gegner mit. Doch zum Satzende verschärfte der Favorit das Tempo und zog unaufhaltbar davon 16:25. Im zweiten Satz wollte es die SVW-Damen noch einmal wissen und legten nochmal einen drauf. Der Favorit wankte, fiel aber leider nicht. Ganz knapp mit 24:26 musste sich Wahlstedt geschlagen geben.
So ging es im letzten Spiel des Tages ins kleine Finale um den 3. Platz. Gegner war hier der Wiker SV 3, der eine Liga höher (Verbandsliga) spielt. Die Wahlstedter Damen schafften es noch einmal den vermeintlichen Favoriten Paroli zu bieten und kämpften um jeden Ball. Während der erste Satz noch knapp mit 22:25 verloren ging, konnte man im zweiten Satz groß auftrumpfen und diesen mit 25:18 gewinnen. Im entscheidenden Satz zog Wik zunächst mit 5 Punkten davon, doch die Wahlstedterinnen konnten diesen Rückstand wieder aufholen und gingen sogar in Führung (8:7). Doch dann beendete eine leichte Schwächephase alle Hoffnungen und man verlor den Satz mit 10:15.
Nächsten Samstag (12.01.) geht es dann schon wieder um Punkte in der Landesliga. Der SV Wahlstedt reist nach Flensburg zum Punktspiel gegen den SV Adelby (8.).


Der Kugelschreiber von Rostock Auch der VfL kann Unterzahl Auch Moritz Meyer kann Unterzahl Wie ist das Tor gefallen? Nicht drin, nicht drin - doch drin Die selbstbewusste Sophie Hartstock Wir feiern die Fackel! Marino Mallwitz, VfL Bad Schwartau Eric Meinhardt, EHV Aue
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK