Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.07.2013, 10:58 Uhr  //  Fußball

Michael Meyer wechselt zum SV Eichede

Michael Meyer wechselt zum SV Eichede
 SVE (Bild) + (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Eichede - Nachdem in der vergangenen Woche bekannt wurde, dass mit Malte Buchholz einer der Führungsspieler der vergangenen Saison aus beruflichen Gründen in der aktuellen Spielzeit 2013/14 nicht mehr zur Verfügung steht, machte sich das SVE-Führungs-Quartett Keiper-Zapel-Ockens-Gehrken verstärkt auf die Suche nach einem Nachfolger für das Eichedeer Urgewächs.
Noch vor dem ersten Pflichtspiel am kommenden Sonnabend in der ersten Runde des Landespokals beim FC Dornbreite kann Fußball-Senioren-Chef Heino Keiper nun Vollzug melden.
Michael Meyer (geb. 12.09.1988) vom Oststeinbeker SV, einer der technisch besten Fußballer Hamburgs, der im übrigen Deutschland auch mit seinem Hamburger Futsal-Team im Europapokal vertreten wird, wurde für die „Bravehearts“ verpflichtet. Der 24-jährige dynamische und zweikampfstarke Mittelfeldspieler unterschrieb einen Einjahresvertrag beim Regionalligisten SV Eichede.
Mit Michael Meyer gelang es den Steinburgern einen im Kreis Stormarn in Stellau aufgewachsenen Spieler zu verpflichten, der u.a. auch unter dem Eichedeer S-H-Liga-Coach Gerd Dreller in der AJugend-Bundesliga beim SV Vier- und Marschlande gespielt hat. Der zukünftige Bewegungswissenschaften-Student (Universität Hamburg) hat bereits einige Male beim SV Eichede mit trainiert und das gesamte Trainerteam überzeugt.
„Ich freue mich, dass ich mit 24 Jahren noch einmal die Chance erhalte, in der Regionalliga Fußball zu spielen. Die Gespräche mit Coach Oliver Zapel und den SVE-Verantwortlichen haben mich überzeugt, diesen Schritt jetzt zu wagen.“
SV Eichede-Trainer Oliver Zapel ist überzeugt davon, dass Michael Meyer gleich den Sprung in die erste Elf beim SV Eichede schaffen kann und über kurz oder lang ein Leistungsträger – auch in der Regionalliga – werden kann.
„Mit unseren letzten Neuzugängen Kevin Heitbrock, Julian Barkmann und Michael Meyer, die allesamt gut in unsere konzeptionelle Ausrichtung passen, haben wir unsere Kader im Rahmen unserer Möglichkeiten nahezu optimal aufgestellt. Jetzt steht in den letzten beiden Wochen vor der Regionalliga-Premiere in Flensburg die Feinabstimmung im Vordergrund“, so Fußball-Senioren-Chef Heino Keiper.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK