Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.07.2013, 11:57 Uhr  //  Fußball

Ohne Marheineke im Landespokal – VfB empfängt HSV

Ohne Marheineke im Landespokal – VfB empfängt HSV
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Genau 58 Tage mussten alle VfB-Fans darauf warten, dass ihre Mannschaft nach dem letzten Regionalligapflichtspiel gegen St. Pauli (6:2) nach der Sommerpause in die neue Saison startet. Los geht es nach überstandener Insolvenz und dem Neuaufbau am heutigen Abend um 19.30 Uhr im heimischen Stadion „Bei der Lohmühle“ Im Landespokal-Achtelfinale gegen den Klassenrivalen Heider SV.

„Wir hoffen auf viele Fans, die das neue Team sehen möchte“, sagte Florian Möller vom Vorstand zu HL-SPORTS und die Fans dürfen sich auf einen gut formierten VfB freuen, denn nur gegen Anker Wismar gab es in der Vorbereitung einen kleinen Dämpfer. Denny Skwierczynski, Trainer der Lohmühlen-Kicker sagte danach: „Das war der Warnschuss zur rechten Zeit.“ Und Recht hatte er, denn schon einige Tage danach folgte ein Sieg über Regionalligisten Eintracht Norderstedt. „Wir wollen natürlich ins Viertelfinale und unseren Fans etwas bieten“, fügte er hinzu.
Sein Co-Trainer Wolf Müller stand HL-SPORTS am Donnerstag Rede und Antwort und gab folgende Einblicke in die Liste derer, die nicht auflaufen können: „Bei Lennard Koth besteht der Verdacht auf einen Bänderriss. Heute ist MRT-Termin und die Bilder werden am Abend mit Stefan Bark besprochen, der die Urlaubsvertretung von Dr. Ulf Seidel übernimmt. Bei Briant Albert ist es auch unverändert, so dass er mit seiner Handverletzung noch nicht wieder dabei sein kann. Moritz Marheineke ist nach seiner roten Karte im DFB-Pokalspiel gegen Braunschweig immer noch gesperrt. Sven Theissen und Alberti werden dafür beide bei der U21 auf dem Neuhof auflaufen, wobei Briant im Feld spielen wird. Unser Ziel ist es natürlich weiterzukommen.“

Der Heider SV konnte in der letzten SH-Liga-Saison am Ende den siebten Tabellenplatz belegen. Trainer Thomas Möller musste zur neuen Spielzeit elf neue Spieler integrieren und dabei fünf Abgänge verzeichnen.

Der Sieger der Partie trifft im Viertelfinale am kommenden Wochenende auf den TSV Kropp.

Das Spiel der beiden Teams ist im Übrigen auch ein Abtasten zur kommenden Punktspielserie, denn bei der Eröffnungspartie, die am 2. August um 19.00 Uhr allerdings dann an der Meldorfer Straße ausgetragen wird, stehen sich beide Mannschaften erneut gegenüber.


Marino Mallwitz, VfL Bad Schwartau Eric Meinhardt, EHV Aue
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK