Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
06.01.2013, 20:04 Uhr  //  Handball

Raubmöwen können ihren Sturzflug nicht beenden

Raubmöwen können ihren Sturzflug nicht beenden
 Felix König (Bild) cd (Text) // www.hlsports.de


Travemünde – Die Travemünder Handballerinnen konnten dem „Nordexpress“ aus Harislee leider nicht standhalten. Das Nordderby fand am Sonntagnachmittag in Travemünde statt und leider konnten die Mädchen auch in ihrer eigenen Halle erneut keinen Sieg einfahren. Mit 24:31 erliegen die Raubmöwen den triumphierenden Handballerinnen aus Harislee.

Die erste halbe Stunde spielten die „Raubmöwen“ das Spiel ihres Lebens. Ein Ball nach dem anderen fand seinen Weg in das gegnerische Tor.
Nach der ersten Halbzeit stand es 17:12. Doch mit der Glocke zur zweiten halben Stunde schien die Konzentration und die Kraft zu schwinden. Das Spiel begann sich mehr und mehr auf die Spielfeldseite der Travemünder zu verlagern. Innerhalb der letzten zehn Minuten warfen die Mädchen aus Harislee vier Tore, die „Raubmöwen“ dagegen nur eines.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit ein bisschen den Kopf verloren, vieles wirkte plötzlich statisch und ohne Vorbereitung“ , erklärt Leonie Wulff, Mannschaftskapitänin der „Raubmöwen“, im Interview. Dieses Interview kann man am Montag um 19.05 Uhr bei Lübeck FM Sport auf 98,8 UKW oder 106.5 im Kabel in voller Länge hören.

Das nächste Spiel der Mädchen findet am nächsten Samstag, den 12.01.13 wieder in der Steenkamphalle in Travemünde statt. Dieses Mal sind die Gegner der BSV Sachsen Zwickau. Los geht’s dort um 16.45 Uhr.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK