Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.07.2013, 16:45 Uhr  //  Fußball

Trainergespann Passow und Mews zufrieden mit Vorbereitung

Trainergespann Passow und Mews zufrieden mit Vorbereitung
 Holger Suhr (Bild) kl (Text) // www.hlsports.de


Ratekau - Die Frauen der SG Ratekau-Strand 08 sind bereits seit drei Wochen in der Vorbereitung für die kommende Saison. Das neue Duo um Andreas Passow und Stephan Mews kann bereits zur Vorbereitung mit neuen Spielerinnen für die SH-Liga-Mannschaft planen. Vom FFC Oldesloe kamen Kristina Kucharski, Gianna Nicoleit und Ronja Pajonk erfahrene Bundesligisten zu den Ostholsteinerinnen. Ebenfalls neu hinzu kam Alexandra Polley vom FC Riepsdorf. Alle vier neuen Spielerinnen fühlen sich nach eigenen Angaben seit den ersten Trainingstagen wohl bei den Ratekauerinnen. Lediglich einige Probleme mit der Spielberechtigung der ehemaligen Bundesligisten überschattet das Wechselglück. Als erster Test wurde bereits eine Woche nach Trainingsbeginn gegen die B-Jugend der SG Stockelsdorf/Ahrensbök in 3mal 30 Minuten- Einheiten gespielt. So hatte das Trainerteam ausreichend Möglichkeiten zu wechseln und die Fähigkeiten der Spielerinnen unter die Lupe zu nehmen. Das Spiel ging zwar mit 7:0 verloren, aber die Mannschaft bewies von Anfang an ihren allseits bekannten Teamgeist und kämpfte immer wieder zusammen gegen die jungen Wilden an und zeigte bereits einige sehenswerte Spielzüge.

Am 19.07. ging es dann zu einem fast schon traditionellen Testspiel gegen die Alten Herren vom Gleschendorfer TV. Wie im Testspiel zuvor standen die Frauen wieder spielerisch sehr gut und hatten zwischenzeitlich auch spielerische Vorteile in ihrem Kurzpassspiel und den guten Laufwegen. Allerdings spielten die relativ junge „Altherren“- Mannschaft aus Gleschendorf immer wieder ihre körperliche Überlegenheit aus und sorgten mit Hilfe von Einzelaktionen für den Endstand von 8:1. Im Tor dieser Partie standen abwechselnd die beiden Spielerinnen Alexandra Renitz und Nadine Rogge, die nach Angaben von Mews, einen sehr guten Job machten.

Das erste Spiel gegen eine Frauenmannschaft folgte dann am Sonntag gegen den Hamburger Verbandsligisten SC Eilbek. Hier startete die Ratekau Elf auch das erste Mal mit einer Vierer-Abwehrkette. Nach der Eingewöhnungszeit des ersten Drittels funktionierte auch das Zusammenspiel der Hintermannschaft immer besser. Durch schnelle Pässe über außen konnte der Gegner immer wieder gut ausgekontert werden. Aber die Eilbekerinnen zeigten, dass auch sie das Spielsystem gut beherrschten und versuchten ebenfalls immer wieder das geübte Konterspiel aus der Viererkette. In allen drei 30 Minuten-Einheiten wurde schnelles Passspiel geboten und so war der Fast-Endstand von 3:3 nicht weiter verwunderlich. Kurz vor Schluss war es die Volleyabnahme einer Ecke von Maria da Silva, die den tatsächlichen und wohlverdienten Endstand von 4:3 für die Ratekauerinnen besiegelte.

Das kommende Testspiel gegen den Regionalligisten FC Bergedorf 85 wurde vorerst abgesagt. Das Trainerteam will die Zeit nutzen um noch mal ausgiebigst verschiedene Spielsysteme zu trainieren. Das Trainergespann um Passow und Mews ist bis hierin zufrieden mit der Vorbereitung und dem Engagement der Frauen. Einzig die Torwartfrage bleibt noch ungelöst. Stammkeeper Angela Koldewey musste sich einer notwendigen OP unterziehen und fällt zunächst längerfristig aus. Daher sind Spielerinnen und vor allem Torfrauen gern gesehen zu einem Probetraining. Die Frauen trainieren in der Vorbereitung immer Dienstags, Mittwochs und Freitags und können sogar mittlerweile mit einem eigenen Torwarttrainer aufwarten. Weitere Infos können über die Facebook-Seite der SG Ratekau-Strand 08 eingeholt werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK