Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.07.2013, 06:36 Uhr  //  Fußball

FCD verteidigt Titel gegen Strand 08 - Pekrun verletzt

FCD verteidigt Titel gegen Strand 08 - Pekrun verletzt
 svm (Bild) svm/rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck – Beim 2. Intersport-Profimarkt-Sommercup am Brüder-Grimm-Ring konnte der FC Dornbreite gegen den SH-Liga-Klassenrivalen Strand 08 nach einem 1:2-Halbzeitrückstand mit 4:2 den Titel zum zweiten Mal hintereinander gewinnen.

Das 1:0 für Strand 08 erzielte Karadas in der 28. Minute durch einen Heber von der rechten Strafraumgrenze, doch nur drei Minuten später konnte Rehberg durch einen Foulelfmeter nach einem Foul von Dagli an Kalbau zum Ausgleich für den FCD kommen. Baasch, der mit seinem dritten Turniertreffer Torschützenkönig wurde verhalf den Strandern zur erneuten Führung in der 36. Minute, nachdem er eine Flanke von Karadas ins Dornbreiter Tor beförderte.
Zur Pause wechselte Strand sechs Mal, was sich auch im Spielfluss bemerkbar machte. Ein umformierter NTSV brauchte eine zu lange Eingewöhnungsphase, Folge waren drei Dornbreiter Treffer innerhalb von fünf Minuten. Rehberg brachte die Kicker vom Steinrader Damm mit dem 2:2 in der 52. Minute wieder ins Spiel. Yeboah verpasste für die „Strandpiraten“ direkt danach die erneute Führung, denn der Pfosten war im Weg. Dafür konnte Kalbau nach einer Vorlage von Keller das 3:2 in der 55. Minute für die Maaß-Elf erzielen und Sauer mit einem 20-Meter-Hammer in der 57. gar das 4:2. Die 100 Zuschauer erlebten kein hochklassiges Spiel aber interessant war es dennoch. Eine gute Viertelestunde vor Schluss packte Bilgen noch mal einen Lattenkracher aus, doch den Timmendorfern war ein weiteres Tor vergönnt.

Offiziell wurden Jan Pekrun und Philipp Manzow (beide FCD) zu den besten Torhütern gewählt. Bester Spieler des Turniers wurde Strand-Neuzugang Flodyn Baloki, der erst unter der Woche vom VfB Oldenburg verpflichtet wurde (HL-Sports berichtete).

FCD-Keeper Jan Pekrun zog sich im Vorrundenspiel gegen Gr. Grönau eine Knieverletzung zu. Pekrun hofft, dass es nur eine Prellung ist. Es liegt aber Verdacht auf Riss im Außenmeniskus vor. Eine Untersuchung ist Anfang kommender Woche geplant. Abwehrspieler Marcel Brahmstaedt ist nach zweifachem Rippenbruch am Donnerstag wieder ins Lauftraining eingestiegen.

Im Spiel um Platz drei vor 60 Zuschauern am frühen Freitagabend konnte Eichede II gegen Eintracht Groß Grönau klar mit 3:1 gewinnen. Tore von Kohlmann, Henkel und Hallmann auf Stormarner Seite sowie Dziarlowski für Grönau besiegelten das Ergebnis.

Parallel zu den Finalspielen absolvierte Turniergastgeber Rot-Weiß Moisling ein doppeltes Zirkeltraining, zu dem extra zwei Fitnesstrainer engagiert wurden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK