Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.07.2013, 14:50 Uhr  //  Fußball

Maurine-Kicker stolpern zu 5:1 im letzten Test – Gastspieler trifft

Maurine-Kicker stolpern zu 5:1 im letzten Test – Gastspieler trifft
 Jens Upahl (Bild) +rk (Text) // upahl.de


Schönberg – Mit zwei Gastspielern kam der Nordost-Oberligist FC Schönberg 95 am gestrigen Freitagabend zu Hause gegen Landeligisten der SpVgg Cambs-Leezen zwar zu einem klaren 5:1-Erfolg, jedoch war die Leistung nicht jeder Hinsicht überzeugend. Die Chancenverwertung ließ sehr nach einer zähen Anfangsphase stark zu wünschen übrig.

In der 20. Minute drohte sogar das 0:1 und nur Torhüter Gabor Ruhr verhinderte mit einem Klassereflex den eigentlich sicheren Rückstand. Kurz darauf gelang Marco Pajonk (25. Minute) allerdings nach einer feinen Ballstafette über viele Stationen die Führung für seine Mannschaft. Danach erspielten sich die Maurine-Kicker eine ganze Reihe weiterer glasklarer Möglichkeiten, doch erst René Sahmkow besorgte im Anschluss an eine Krol-Ecke quasi mit dem Pausenpfiff das 2:0 für die Grün-Weißen.
Es blieb auch nach dem Wiederanpfiff dabei, dass die Schönberger vor dem gegnerischen Tor viel zu oft an sich selbst oder am guten Torwart der Gäste scheiterten. In der 58. Minute fiel per Foulelfmeter dann auch noch der Anschlusstreffer. Aber auch Markus Steinwarth kann erfolgreich Strafstöße schießen und stellte den alten Abstand so wieder her – das 3:1 in der 75. Minute. In der Schlussphase baute Schönberg das Ergebnis dann doch noch standesgemäß aus. Der agile Oscar Ruiz Castro, der einer der Gastspieler war, zielte in der 79. Minute so genau, dass die Kugel vom Innenpfosten ins Netz sprang und auch Tino Kouventaris behielt nach guter Vorarbeit von Markus Steinwarth die Übersicht und stellte den Endstand fünf Minuten vor dem Ende her.

Neben Oscar Ruiz Castro (Foto), der zur Zeit eine Ausbildung im Gastgewerbe macht, spielte vor Trainer Axel Giere genauso vor wie ex-VfBer Masami Okada. Beide spielten eine Halbzeit und machten eine gute Partie. Castro, der zuletzt in der dritten Spanischen Liga bei San Ferrer kickte  wird sich dem FC Schönberg wohl anschließen, bei Okada steht eine Entscheidung noch aus.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK