Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.07.2013, 21:33 Uhr  //  Football

Lübeck Seals bezwingen Freibeuter aus Hamburg souverän

Lübeck Seals bezwingen Freibeuter aus Hamburg souverän
 Seals (Bild) L. Hollfoth (Text) // seals-football.de


Lübeck - Bei hoch sommerlichen Temperaturen empfingen die Lübeck Seals auf dem Confima Field die St. Pauli Buccaneers zu ihrem vorletzten Heimauftritt in dieser Saison und bezwangen, vor rund 300 Zuschauern, die Freibeuter mit 35:6.
Obwohl die Buccaneers nach einem Fumble der Seals durch Kristijan Lipic in Führung gehen konnten, - „bestand zu keinem Zeitpunkt des Spiels Grund zur Sorge“, - erklärte Headcoach Jörn Maier. Noch im ersten Spielviertel glich Benjamin Wischnewski mit einem Lauf den Spielstand aus und Runningback Mathias Esau sorgte kurz darauf mit einem weiteren Laufspielzug für die Führung der Seals. Bei der anschließenden Two-Point Conversion bediente Spielmacher David Currid per Pass Danny Pflaum zum 14:6.
Im zweiten Quarter durfte Runningback Lars Knorr aus acht Yard Entfernung seinen ersten Touchdown im Dress der Herren erlaufen und Christopher Berner sorgte mit einem erfolgreichen Extrapunkt für die 21:6 Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit versuchten die Seals, nach guter Vorarbeit durch Esau und Pflaum, aus 14 Yard Entfernung  per Fieldgoal die Führung auszubauen. Holder David Currid musste aber unter Druck improvisieren und warf auf Nils Kruse für weitere sechs Punkte.
Im letzten Spielabschnitt versuchten die Freibeuter noch einmal mit verändertem Angriff den Druck zu erhöhen, doch die Verteidigung der Seals hielt auch hier dagegen und verhinderte erfolgreich größere Raumgewinne. Auf Seiten der Seals erlief hingegen Mathias Esau über 35 Yards seinen zweiten Touchdown des Spiels. Abschließend verwandelte Christopher Berner einen weiteren Extrapunkt zum Endstand von 35:6.
Nach dem Spiel äußerte sich Jörn Maier zufrieden: „In Anbetracht der hohen Temperaturen und der mehrwöchigen Spielpause haben wir ein solides Spiel abgeliefert. Aufgrund der Abgänge von Willis und Simmons mussten wir gewisse Anpassungen im Team vornehmen und neu bewerten, wo wir stehen. Insgesamt bin ich mit der Leistung zufrieden und auch unsere Rookies hatten große Spielanteile, wodurch alle einen Schritt nach vorne machen konnten“.

Scoring:

1.Qtr.
TD Buccaneers Kristijan Lipic #92 (PAT failed)
TD Seals Benjamin Wischnewski #22 (PAT failed)
TD Seals Mathias Esau #28 (2PC Danny Pflaum #11)
2.Qtr.
TD Seals Lars Knorr #33 (PAT Christopher Berner #25)
3.Qtr.
TD Seals Nils Kruse #83 (PAT Christopher Berner #25)
4.Qtr.
TD Seals Mathias Esau #28 (PAT Christopher Berner #25)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK