Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.03.2016, 06:15 Uhr  //  Fußball

RLN: Oldenburg marschiert - BVC wieder dran

RLN: Oldenburg marschiert - BVC wieder dran
 objectivo/Christoph Kugel (Bild) cs (Text) // hlsports.de


Lübeck – War dies der entscheidende Schritt in Richtung Meisterschaft? Muss man fast vermuten, denn während sich der VfB Oldenburg weiter schadlos hält, patzt erneut der direkte Verfolger und der Abstand zu Platz zwei wird immer größer. Der Keller verspricht Spannung, denn Cloppenburg hat dank eines klaren Heimsieges den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze geschafft. Allerdings ist die Tabelle durch zahlreiche Nachholpartien noch nicht gerade gezogen.

Doch zunächst zur Spitze: hier drehen die Oldenburger einsam ihre Kreise. Dank des knappen 1:0-Erfolges beim Lüneburger SK wächst der Vorsprung auf Platz zwei auf sieben Punkte. Das goldene Tor erzielte Alessandro Ficara in der 47. Minute. Mannschaftskollege Maycoll Canizales-Smith sah eine Minute vor der Pause die Ampelkarte. Erster Verfolger des VfB ist nun wieder die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg. Im U23-Duell mit dem FC St. Pauli siegten die Wölfte mit 3:1. Hilal El-Helwe (19./59.) und Bastian Schulz (89./Strafstoß) sicherten den Erfolg der Niedersachsen. Für Pauli erzielte Joel Keller den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (86.). Sirlord Conteh sah wegen einer Notbremse die Rote Karte (88.). Der ETSV Weiche Flensburg hingegen hat Federn gelassen. Gegen Hannover 96 II kam der Masterssieger nicht über ein 0:0 hinaus.

Den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze hat der BV Cloppenburg erreicht. Im Heimspiel gegen den TSV Havelse gab es in klares 3:0. Christian Willen (13.), Tobias Steffen (25.) und Gerrit Thomes (26.) machten schon in Halbzeit eins alles klar. Der VfV Hildesheim verpasste hingegen einen Big Point. Gegen den Hamburger SV II reichte es nur zu einem 1:1. Jane Zlatkov hatte die Gastgeber kurz nach der Pause in Führung geschossen (46.). Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Teichgräber (49.) verteidigte der VfV in Unterzahl lange die Führung, doch dann schlug Ahmet Arslan zu (77.) und sicherte dem HSV einen Punkt.

In den restlichen Spielen gab es je einen Heim- und Auswärtserfolg sowie ein Remis. Eintracht Norderstedt siegte gegen den SV Meppen mit 1:0. Jan Lüneburg erzielte schon in der 4. Minute das goldene Tor. Der BSV Rehden mühte sich bei Schlusslicht TSV Schilksee zu einem 2:1. Joseph Boyamba (28.) und Ramiz Pasiov (72.) markierten die Treffer für die Schwarz-Weißen. Jan-Niclas Bräunling hatte per Strafstoß für den zwischenzeitlichen Kieler Ausgleich gesorgt. Last but not leat trennten sich die SpVgg Drochtersen/Assel und Eintracht Braunschweig II 0:0.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK