Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.01.2013, 15:08 Uhr  //  Eishockey

Böse Niederlage bei den Piranhas

Böse Niederlage bei den Piranhas
 Nica Fotografie (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Timmendorfer Strand - Am Sonntag ging es für die Spieler vom EHCT 06 mit dem Bus zum Tabellenführer aus Rostock. Siegessicher, aber ohne T. Saggau, Overbeck, Schroeder, Maronese (noch keine Freigabe), Koubenski und den gesperrten Voutilainen kam es für die Beach Boys doch anders, als erwartet. Rostock verlor am Freitag gegen den HSV nach Penaltyschießen mit 3:4 und da gab es die Chance für den EHCT, eventuell auf einen angeschlagenen Gegner zu treffen. Doch es kam anders. Für Gebert im Tor der Timmendorfer sollte es ein rabenschwarzer Tag werden. Das Spiel wurde mit 1:8 an die Piranhas verfüttert.

Im ersten Drittel legten die Hausherren gleich richtig los und zeigten den Gästen, wie schnell man auf die Verliererstraße kommen kann. Stramkowski erzielte in der dritten Minute das 1:0 für den REC. Das Spiel war danach doch eher ausgeglichen, bevor Stratmann in der 14. Minute auf 2:0 erhöhte. Nur eine Minute später klingelte es zum 3:0 für die Piranhas durch Top-Scorer Sulcik. Damit ging es in die erste Drittelpause.

Das Spiel war bis zur 30. Minute sehr spannend und es fehlte nur ein Tor der Timmendorfer, um auch das Ergebnis offener zu gestalten. Doch wieder Sulcik markierte das 4:0 und machte die Bemühungen der Beach Boys weiter zu nichte. In der 37. Spielminute schoss Klupp endlich das langersehnte 4:1 für die Strandjungs und mit diesem Spielstand gingen beide Teams in das letzte Drittel.

Wieder zu Beginn eines Spielabschnitts wurden die Timmendorfer erwischt und in der 43. Spielminute traf Rostock erneut. Torschütze zum 5:1 war Bartanus mit seinem 26. Saisontor. Sulcik traf zum 6:1 in Überzahl in der 49. Minute. Nur zwei Minuten später dann sogar das 7:1 für die Piranhas durch Gall und zu guter Letzt noch das 8:1 durch den Rostocker Kablau. In diesem Drittel konnten die Piranhas spielen, wie sie wollten und kombinierten nach Belieben.

Am Freitag geht es für den EHCT um 20.00 Uhr in der Timmendorfer Eishalle vor eigenem Publikum gegen die Bremer Weser Stars, die zur Zeit den vorletzten Platz in der Oberliga Nord belegen. Für die Beach Boys eine Gelegenheit, die 30 mitgereisten Fans zum Rostock-Spiel wieder zu erfreuen. Der EHCT 06 steht momentan mit 18 Spielen und 36 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Rostock ist Erster mit 20 Spielen und 55 Punkten vor dem HSV (21 Spiele, 46 Punkte). Im Nacken der Timmendorfer sitzt der Adendorfer EC auf dem vierten Rang mit 21 Spielen und 32 Punkten.

Noch sechs Spiele für die Gösch-Truppe, bis zur Meisterrunde in der Oberliga Nord. Es wird also spannend, denn Timmendorf muss zu Hause gegen Rostock (18.01.) und in Adendorf (20.01.) antreten. Der dritte Platz ist also noch nicht gesichert.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK