Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.08.2013, 16:49 Uhr  //  Fußball

Wichtiger Sieg für SVE in der Regionalliga gegen Victoria

Wichtiger Sieg für SVE in der Regionalliga gegen Victoria
 Christoph Kugel (Bild) rk/sr (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Eichede – Vor 520 Zuschauern im Ernst-Wagener-Stadion durfte der Aufsteiger und Schleswig-Holstein-Meister SV Eichede seinen ersten Sieg in der Regionalliga feiern. Haris Huseni traf zweimal für die Stormarner, die damit wichtige drei Punkte gegen den Konkurrenten Victoria Hamburg einfuhren. Am Ende hieß es 2:1 für Eichede.

Das Spiel war sehr von Kampf und mit taktischen Aktionen gespickt. Richtig klare Situationen gab es in der ersten Halbzeit bis zur 38. Minute nicht, doch dann hatten die Gastgeber eine Ecke, die Michael Meyer direkt auf Huseni platzierte, der aus Nahdistanz zum 1:0 einnetzte. Das war es dann auch im ersten Spielabschnitt.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild und mit Victoria mit dem Ausgleich in der 51. Minute, was dem Eicheder Tor fast wie eine Kopie ähnelte. Nutznießer war David Eybächer, der den Treffer erzielte. Das Spiel wurde danach härter und die Hausherren machten mehr Druck nach vorne. Belohnt wurde die Mannschaft von Trainer Oliver Zapel in der 78. Minute, als wieder Huseni ins Tor der Hamburger traf. Nach einem Freistoß von Benedict Kummerfeldt aus dem Halbfeld, stieg der 20-jährige Stürmer am höchsten und köpfte den Ball als Bogenlampe über Vicky-Torhüter Tobias Gruber.
Fünf Minuten vor dem Ende hätte Kummerfeldt den Sack zu machen können, als er nach Zuspiel von Mayer frei vor Gruber auftauchte, der diese große Chance aber vereiteln konnte.

Gelungener Heimauftakt für die Zapel-Elf, die nun mit einem Sieg und einer Niederlage in der Regionalliga einen ersten Schritt Richtung Klassenerhalt machte.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK