Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.08.2013, 08:37 Uhr  //  Football

Cougars verlieren 7:7 - Laurents Mohr im Video-Statement

Cougars verlieren 7:7 - Laurents Mohr im Video-Statement
 Caro Engel (Bild) J. Wulf (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Dieses Unentschieden hat sich angefühlt wie eine Niederlage: Beim 7:7 gegen die Bonn Gamecocks haben die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars gegen den Tabellendritten, gegen die sie im Hinspiel noch 20:23 unterlagen, zwar einen wichtigen Zähler im Kampf gegen Abstieg gemacht, vergaben aber in den letzten Sekunden noch einen Heimsieg.

Mit nur noch einer Minute Restspielzeit war es zuerst Runningback Jamie Dale, der zum Touchdown in die Bonner Endzone eingetaucht war, 30 Sekunden vor dem Spielende erzielte Receiver Laurents Mohr dann die vermeintlich siegbringenden sechs Punkte – beide Touchdowns wurden von den Schiedsrichtern wegen eines gesichteten Regelverstoßes aber die Anerkennung verweigert. So blieb es beim erst achten Unentschieden in der über 25 Jahre langen Clubgeschichte. „Ich bin äußerst enttäuscht, dass es uns nicht gelungen ist, heute als Sieger vom Platz zu gehen. Die Möglichkeit hatten wir“, sagte in zerknirschter Head Coach Willie J. Robinson nach dem Abpfiff.

Zum Spielverlauf: Der ganz stark aufspielende Jamie Dale hatte die „Berglöwen“ in der ersten Halbzeit mit einem Ein-Yard-Lauf in Führung gebracht, Colin Harms verwandelte den Zusatzkick gewohnt sicher zum 7:0. Im Anschluss verpassten es die Cougars aber, die Führung auszubauen. Denn die Lübecker Offense erlaubte sich ungewohnte Fehler: Quarterback Zane Zebrasky leistete sich einer seiner seltenen Interception und nach einem Fumble von Laurents Mohr wechselte erneut das Angriffsrecht. Bonns Dimitri Ott  nahm einen 25 Yard Pass  von seinem Spielmacher Chase Bradshaw gerne an und egalisierte die Cougars-Führung.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelangen den Cougars später ebenso wenig Punkte wie kurz vor dem Spielende, als Dale und Mohr zweimal zurückgepfiffen wurden. Zuvor hatten die Cougars schon drei Punkte liegen gelassen, als Colin Harms ein Field Goal aus 30 Yards Entfernung verschoss.

Während der lübsche Angriff im vorletzten Heimspiel der Saison überhaupt nicht in Rollen kam, langte die Cougars-Defense dagegen erneut knallhart zu. Sowohl die Lauf- als auch die Passverteidigung standen (bis auf einmal) sattelfest. Andrew Feliciano pflückte sich seine dritte Interception der Saison herunter und der wiedergenese Giovanni Nanguy machte einmal mehr erfolgreich Jagd auf den gegnerischen Quarterback – am Ende sollte eine super Defense-Leistung alleine aber nicht reichen, um den vierten Saisonsieg zu erzielen.

Dafür bietet sich aber bereits am kommenden Samstag die Möglichkeit: Dann sind die Cougars bei Tabellenschlusslicht Rostock Griffins zu Gast. Bei der Saisoneröffnung auf der Lohmühle gewannen die Cougars mit 63:0.

Scoreboard
7:0 Jamie Dale 1-Yard-Lauf (Zusatzkick Colin Harms)
7:7 Dimitri Ott 25 Yard Pass  von Chase Bradshaw (Zusatzkick Moritz Müller)

Nach dem Spiel nahm Laurents Mohr Stellung im Video-Statement bei HL-SPORTS:


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK