Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.08.2013, 23:01 Uhr  //  Fußball

Pech-Niederlage des FCD gegen Ahrensburg – Ergebnisse und Tabelle

Pech-Niederlage des FCD gegen Ahrensburg – Ergebnisse und Tabelle
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck – Das hatten sich die Dornbreiter Verantwortlichen doch wohl eher anders vorgestellt. Am Mittwochabend gab es gegen den SSC Hagen Ahrensburg eine 1:2 (0:0)-Niederlage.

Die erste Hälfte haben beide Teams so richtig schön verschlafen. Bis zum Sechszehner ging es auf beiden ganz gut, aber eine richtige Chance konnte sich keines der Teams herausspielen. Kevin Rehberg’s Möglichkeit war da wohl die einzig nennenswerte Szene, doch sein Versuch ging am langen Pfosten vorbei.

Nach dem Seitenwechsel hatte der FCD dann in der 55. Minute die beste Chance bis dahin. Rehberg und Bastian Zeh rutschten aber an einem Schuss von Andre Kalbau vorbei, den der SSC-Schlussmann Robert Block noch mit den Fingerspitzen erwischte. Im direkten Gegenzug ging es dann ganz schnell und Nutznießer davon war Vincent Janelt, der nach einem Konter über die linke Seite Gäste in Führung brachte. Danach wechselte FCD-Trainer Gero Maaß dreimal aus. Erik Keller, Maximilian Grimm und Benito Pascal Paz Dias kamen innerhalb von vier Minuten für Benjamin Seebauer, Marcel Brahmstaedt und Piet Behrens. Mit frischem Wind machte die Lübecker jetzt etwas mehr Druck, doch das half auch nichts, denn Hagen markierte eine Viertelstunde vor dem Ende das 0:2 durch den eingewechselten Hauke Iwersen nach einem Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte. Hamza Mokeddem konnte sich auf der linken Seite gegen Maximilian Grimm durchsetzen und hatte nur noch Dornbreites Kapitän Sascha Strehlau vor sich. Der Ahrensburger musste aber auch nur noch quer auf mit den mitgelaufenen Iwersen legen, der frei vor Philipp Manzow keine Probleme hatte das Tor zu erzielen.
Dornbreite jetzt mit Wut im Bauch nach vorne und die Maaß-Elf holte ein paar gute Möglichkeiten heraus. Doch nur noch Keller durfte sich in der 87. auf Dornbreiter Seite in die Statistik mit seinem Ehrentreffer eintragen. Vom rechten Strafraumeck zog er in die Mitte und platzierte einen Flachschuss mit links im kurzen Eck. In der 90. Minute sprang dann noch einem SSC-Kicker der Ball im eigenen Strafraum an die Hand, doch einen Elfmeter gab es dafür nicht.

Norbert Somodi, Co-Trainer beim FC Dornbreite sagte nach dem Spiel enttäuscht zu HL-SPORTS: „Das war kein guter Tag für uns. Wir haben unser System nicht Durchbringen können und haben auch läuferisch und kämpferisch es nicht geschafft dagegen zu halten. Ein Sieg wäre am Ende auch nicht verdient gewesen.“  Sonntag geht es für die Lübecker zum nächsten Stormarn-Club, dem SV Eichede II.

Ergebnisse vom 4. Spieltag:    
     
NTSV Strand 08 SV EichedeII 2:1
PSV Neumünster VfB Lübeck 1:3
FC Dornbreite SSC Hagen Ahrensburg 1:2
Heikendorfer SV TSV Kropp 0:5
Heider SV TuRa Meldorf 1:0
TSV Schilksee SV Todesfelde 2:1
Holstein Kiel II TSV Altenholz 2:2
TuS Hartenholm Husumer SV 0:2
Preetzer TSV Flensburg 08 15.08.13

Tabelle:              
                 
Pl.  Mannschaft Spiele Tore Tordiff.  Pkt. 
1 VfB Lübeck 4 4 0 0 14:02 12 12
2 PSV Neumünster 3 3 0 1 11:03 8 9
3 TSV Kropp 4 3 0 1 14:08 6 9
4 TSV Altenholz 4 2 1 1 12:04 8 7
5 Preetzer TSV 3 2 0 1 08:02 6 6
6 FC Dornbreite 4 2 0 2 13:08 5 6
7 Flensburg 08 3 2 0 1 07:07 0 6
8 SSC Hagen Ahrensburg 4 2 2 0 05:03 2 5
9 TSV Schilksee  4 1 2 1 05:05 0 5
10 Husumer SV  4 1 2 1 05:07 -2 5
11 SV Todesfelde 4 2 1 1 07:06 1 4
12 NTSV Strand 08  3 1 1 1 04:05 -1 4
13 Heider SV  4 1 1 2 04:09 -5 4
14 SV Eichede II  4 0 2 2 03:05 -2 2
15 Holstein Kiel II  4 0 2 2 03:08 -5 2
16 TuS Hartenholm  4 0 1 3 01:09 -8 1
17 Heikendorfer SV  4 0 1 3 03:18 -15 1
18 TuRa Meldorf  3 0 0 3 01:11 -10 0



Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK