Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
15.08.2013, 21:58 Uhr  //  Handball

Traditionsteam überrascht Raubmöwen

Traditionsteam überrascht Raubmöwen
 Felix König (Bild) rk/svm (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Travemünde – Am Donnerstagabend kam es in der Steenkamp-Halle zum Generationenspiel der Raubmöwen. Hier traten verdiente Spielerinnen gegen das neue Drittliga-Team an. Das Ergebnis war am Ende sehr überraschend, denn das Traditionsteam gewann mit 26:18 (15:11).

Leonie Wulf sagte nach dem Spiel zu HL-SPORTS: „Mit dem Spielverlauf hatten wir nicht gerechnet. Chancen waren da und jetzt wissen wir, woran wir arbeiten müssen.“

Das war auch der Knackpunkt der Partie, die 150 Zuschauer in der Travemünder Sporthalle verfolgten, denn in der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen. Die Kruse-Truppe legte immer ein Tor vor und das von Stephan Risch gecoachte Traditionsteam zog nach. Bis zum 11:10, da brachen die „jungen Mädels“ etwas ein und vergaben gute Möglichkeiten, die Torfrau Katrin Kröncke sensationell zu nichte machte. So stand es zur Pause 15:11 für Britta Reimann, Katrin Kröncke, Anja Krönert, Susen Langanke, Tanja Volkening, Kathrin Lembke, Dana Brügmann, Verena Aktürk, Sandra Hartz, Annette Gehrcken, Grit Novak, Stephanie Markmann und Trainer Stephan Risch.

In den zweiten 30 Minuten ließ sich das Traditionsteam die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und schaukelte das Spiel verdient nach Hause. Auch hier war Kröncke die überragende Frau auf dem Feld mit ihren Paraden. Die Drittliga-Spielerinnen verzweifelten an ihr und verloren letztendlich mit 18:26.
Tanja Volkening sagte nach der Partie: „Wir wollten den jungen Mädels nichts schenken und unbedingt gewinnen. Am Ende haben wir aber schon gemerkt, dass die Luft für uns etwas weniger wurde. Wer aber auch so viele Chancen liegen lässt, kann nicht gewinnen.“

Thomas Kruse schonte Frederikke Laerke sowie auch Rosa Gahl, die beide etwas angeschlagen waren. Nina Schmidt musste aufgrund einer Oberschenkelzerrung passen. Ansonsten war der Kader komplett und wird am Freitagabend in der Jahn-Halle in Bad Schwartau zu einem Test gegen den ATSV Stockelsdorf antreten. Auch wieder mit dabei sein wird wohl Bastienne Eder (Foto), die ab sofort ein Zweitspielrecht für den TSV inne hat. Normalerweise spielt die A-Juniorin in der Bundesligamannschaft des VfL Bad Schwartau.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK