Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.08.2013, 07:49 Uhr  //  Fußball

Stahl nach zehn Monaten wieder dabei - Strand 08 nach Schilksee

Stahl nach zehn Monaten wieder dabei - Strand 08 nach Schilksee
 Björn Nehlsen (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand – Der erste Saisonsieg am Mittwoch gegen den SV Eichede II fühlte sich gut an.  2:1 hieß es am Ende gegen die Stormarner, doch ausruhen wollen sich die „Strandpiraten“ darauf nicht. Heute geht es nach Schliksee zum TSV. Das erste Mal wieder seit langer Zeit auch wieder Jan Stahl (Foto), der sich bei einem Testspiel am 23. Oktober 2012 gegen den 1. FC Phönix Lübeck den Mittelfuß brach und insgesamt dreimal operiert werden musste. „Ich bin sehr froh, dass die Leidenszeit von Jan vorbei ist und er wieder im Kader seinen Platz findet“, sagte Trainer Frank Salomon zu HL-SPORTS.

Aber nicht nur Stahl ist wieder an Bord, sondern auch Phillip Kamke konnte wieder mittrainieren und Flodyn Baloki darf nach seiner Rotsperre wieder mitwirken. „Das ist jetzt die Qual der Wahl, die wir uns am Anfang der Saison gewünscht haben“, sagte Salomon. Gegen Schilksee ist ihm nicht Bange, denn wenn der Aufwärtstrend der letzten beiden Spiele anhält, könnten die Ostsee-Kicker in der Tabelle einen guten Satz nach oben machen.

Fehlen wird dafür noch Sebastian Gohrke (Leiste), Robert Ritter (Muskelverletzung) und Peter Yeboah (Prellung nach dem Eichede-Spiel).

Der 49-jährige NTSV-Coach weiter: „Wir haben gegen Eichede und auch davor in Ahrensburg anständige Leistungen gezeigt und das müssen wir jetzt weiter fortführen. Dazu brauchen wir aber gegen einen starken Aufsteiger eine gute Tagesform. Die Chancen dafür sind da.“

Die Schilkseer haben sich punktuell verstärkt und gaben als Aufsteiger bisher gute Partien ab. Zuletzt konnte der SV Todesfelde mit 2:1 besiegt werden. Davor gab es zwei Unentschieden (Ahrensburg und Eichede) sowie eine knappe Niederlage bei Flensburg 08.Mit Alessandro Caruso findet sich sogar ein ehemaliger Profi im Kader wieder. Mit 39 Zweitliga-Partien wohl der auffälligste beim TSV. Mit Sebastian Klimmek ist in dem Team von Trainer Mikica Mladenovic auch jemand im Angriff dabei, der mit zwei Toren aus drei Spielen auch mal gerne das Tor trifft.

Anstoss in Schilksee ist um 15.00 Uhr.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK