Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.08.2013, 17:01 Uhr  //  Football

Lübeck Seals erkämpfen achten Saisonsieg

Lübeck Seals erkämpfen achten Saisonsieg
 Anna Zaborowski (Bild) L. Hollfoth (Text) // seals-football.de

Werbeanzeige

Lübeck - Am Samstag empfingen die Lübeck Seals auf dem heimischen Confima Field die Badgers aus Ritterhude. Am Ende einer turbulenten Partie konnten sich die Seals mit 37:28 durchsetzen und ihren achten Saisonsieg verbuchen.

Im ersten Spielviertel dominierten die Abwehrreihen beider Mannschaften das Geschehen und ließen keine Punkte zu. Nach mehreren Wechseln des Angriffsrechts wurden zum ersten Mal die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielviertel versuchten die Badgers mit einem Fieldgoal in Führung zu gehen, doch der Ball flog links an den Torstangen vorbei. Im Gegenzug hatten die Seals mehr Erfolg, David Currid warf auf Florian Knüppel, der den Ball zur ersten Führung der Seals in die Endzone der Badgers tragen konnte. Die Gäste wurden erneut durch die Seals-Defense gezwungen, sich per Punt vom Ballbesitz zu trennen und die Offense der Seals kam wieder zum Zug. Die Seals zeigten abwechslungsreiche Spielzüge und bauten, mit einem Lauf durch Mathias Esau, die Führung weiter aus. Nach beiden Touchdowns erzielte Christopher Berner den Extrapunkt und bescherte den 14:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit bewiesen die Footballer aus Ritterhude Kampfgeist und erzielten per Pass auf Sebastian Mittelbach den Anschlußtouchdown. Nach einem Punt der Seals arbeiteten sich die Badgers konstant über das Feld und glichen den Spielstand durch einen Pass auf Daniel Haßdenteufel, nebst Zusatzpunkt zum 14:14, aus.
Nach einer Interception durch Seals-Quarterback David Currid gingen die Badgers anschließend sogar durch einen Pass auf Vladislav Iberflus in Führung. Nils Kruse verkürzte den Spielstand nach Pass von David Currid anschließend auf 20:21 und der Versuch, durch eine Two-Point Conversion in Führung zu gehen misslang. Im Gegenzug zeigten die Seals erneut Schwächen in der Passverteidigung und mussten einen weiteren Touchdown durch Omar Woodard hinnehmen. Beim Spielstand von 20:28 mussten die Seals nun unbedingt punkten, was auch gelang. Lars Siemen fing einen 20 Yard-Pass in der Endzone und diesmal glückte Runningback Ole Westphal auch die Two-Point Conversion, zum erneuten Gleichstand. Die Badgers wurden nun durch die Seals-Defense stark unter Druck gesetzt, was zum Safety und der 30:28 Führung für die Seals führte. Die Badgers versuchten nun unter Zeitdruck per Onsidekick den Ball zu bekommen, doch Martin Schulz konnte den Ball vor den Spielern aus Ritterhude sichern. Kurz vor Spielende standen die Seals nochmal kurz vor der Endzone der Gäste und Spielmacher David Currid vollendete selbst zum 36:28. Kicker Christopher Berner setzte mit einem weiteren Kick durch die Torstangen zum 37:28 den Schlusspunkt in diesem Spiel.  

Bereits am kommenden Sonntag reisen die Seals zu den Elmshorn Fighting Pirates, die sich derzeit mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis auf dem vierten Rang der Tabelle befinden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK