Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.08.2013, 12:19 Uhr  //  Sportmix

Drachenbootfestival lockt 20.000 Fans – HL-SPORTS Team dabei

Drachenbootfestival lockt 20.000 Fans – HL-SPORTS Team dabei
 mindwired (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck – Bereits zum elften Mal findet am Samstag das Drachenbootfestival im Lübecker Klughafen statt. Unter den 83 Mannschaften, die von vielen Firmen ins Rennen gesickt werden ist auch ein besonderes Team dabei. HL-SPORTS stellt zum ersten Mal als Lübecker Sportportal ein eigenes Boot auf die Beine. Mit 26 Sportlerinnen und Sportlern (inzwischen gibt es vier Absagen aus Verletzungsgründen oder Punktspiel) wird Kapitänin Nicole Simoneit das größte und interessanteste Team auf das Wasser schicken. Zehn Menschen kümmern sich nur um die Organisation dieser Mannschaft, was unter dem Motto „Sportler treffen Sportler“ startet. Mit dabei sind Heiko Reinhardt, Sabrina Link (K1), Markus Noel, Thees Glabisch, Christian Schwarz, Jacob Fritsch (VfL Bad Schwartau), Danny Cornelius, Marcus Steinwarth (FC Schönberg 95), Tibor Uglar, Andre Gerartz (Beach Boys), Henrik Kalbau (LBV Phönix), Niclas Prasse (Seals), Chris Kramp, Christian Brügge (Cougars), Anne Müller, Paula Sprotte, Nathalie Mann (LT Volleyball), Kai Randhawa, Dennis Westphal, Stephan Warnke (Lizards), Yanik Jonscher (Lübeck FM), Jan Hinrichsen (HL-SPORTS), Björn Lohmann (DHB), Christine Hörchert, Alena Nawin sowie Werner Drange (HL-SPORTS Gewinner).

Jens Baschant hatte vor elf Jahren die Idee zu einem Drachenbootfestival als er in Schweden mal so ein Rennen sah und danach zum Lübecker Traveufer brachte. Da waren es 32 Teams und zehn Helfer, die das Spektakel feierten. Nun ist es fast die dreifache Team-Zahl und das Orga-Team besteht aus 80 Menschen, die rund um das Cargo Schiff an der Kanalstraße seit Wochen rotieren und die Veranstaltung auf die Beine stellen. Insgesamt wurden dieses Jahr über 400 Trainingsstunden mit den Mannschaften geleistet. „Das ist nicht immer einfach, alle unter einen Hut zu bringen“, sagte Baschant zu HL-SPORTS.

Die FAW Lübeck hat in diesem Jahr mit ihren langzeitarbeitslosen Klienten ein neues Boot für das Festival gebaut. 59 Teilnehmer der Maßnahme, die von der Agentur für Arbeit unterstützt wurde, haben sechs Monate gesägt und gehämmert um das Boot unter der Leitung von Bootsbauer Christoph Schwarz wassertauglich zu machen. Selbst die Trommel wurde selbst entworfen und gebaut.

Die Teamflächen an der Kanalstraße ähneln sich wie bei einem Formel 1-Fahrerlager. Hier wird aber auch gefeiert, wenn die Mannschaft wieder ans Zelt kommt. Die Parkplätze müssen im Übrigen im Vorwege geräumt werden, damit niemand der parkenden Autos, die dort normalerweise stehen, abgeschleppt werden muss.

Die 200 Meter-Strecke beginnt bei der Glitzerbrücke und der Zieleinlauf ist beim Cargo Schiff. Die schönsten verkleideten und die schnellsten Teams fahren um die Meisterschaften. Los geht es um 9.00 Uhr.

„Wir hatten in den letzten Jahren immer so um die 15.000 bis 20.00 Besucher beim Festival. Das Wetter sieht gut aus, so dass wir dieses Jahr wieder mit so einer Zahl rechnen“, hieß von Veranstalterseite.

Lübeck FM wird ab 10.00 Uhr live im Radio auf 98,8 UKW davon berichten und auch HL-SPORTS wird seine Fans auf dem Laufenden halten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK