Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
Werbeanzeige
22.08.2013, 18:25 Uhr  //  Handball

Die Entscheidung um die Champions League steht bevor

Die Entscheidung um die Champions League steht bevor
 Freitag (Bild) HSV Handball (Text) // hsvhandball.com

Werbeanzeige

Hamburg - Nun steht das erste Heimspiel der Saison 2013/14 kurz bevor: Nachdem sich der HSV Handball und die Füchse Berlin am gestrigen Mittwoch im Hinspiel der Playoffs um die VELUX EHF Champions League mit 30:30-Unentschieden trennten, avanciert das Rückspiel in der O2 World Hamburg am Freitag (23.8., 19 Uhr) zum mit Spannung erwarteten Kracher. Bereits in der Berliner Max-Schmeling-Halle wurde am Mittwoch deutlich, dass sich beide Mannschaften für den Sieg zerreißen werden. Der HSV Handball bewies eine starke Moral, die am Ende zum verdienten Unentschieden führte. Jetzt geht es also wieder fast bei null los. Die Partie wird von den rumänischen Schiedsrichtern Bogdan Nicolae Stark und Romeo Mihai Stefan geleitet. Als EHF-Delegierter wird Claus Dieter Convents aus Belgien vor Ort sein. Für alle, die den HSV nach dem spannenden Hinspiel im entscheidenden Rückspiel unterstützen möchten, gibt es noch Tickets über die Ticket-Hotline 01806 – 999 000 666 (0,20 €/Anruf aus dt. Festnetz / max. 0,60 €/Anruf aus dt. Mobilfunknetz), auf www.hsvhandball.com sowie auf www.facebook.com/HSVHandball, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und morgen an der Abendkasse.

HSV-Trainer Martin Schwalb blickt zuversichtlich auf das Match, das die Entscheidung bringen wird, wer in der kommenden Saison in der Champions League spielt, und wer bei einer Niederlage im EHF-Pokal antreten muss: „Wir haben jetzt erst Halbzeit, aber die Ausgangslage ist vielversprechend. Dennoch haben wir harte 60 Minuten vor uns. Zusammen mit unseren Fans bin ich zuversichtlich, dass wir uns als amtierender Champions-League-Sieger für die Gruppenphase qualifizieren.“ Auch die Spieler sind hochmotiviert, die Füchse in ihrem „Wohnzimmer“, der O2 World Hamburg, zu schlagen, um dann in der Champions League gegen die stärksten Vereine Europas die Chance zu erhalten, den Titel zu verteidigen.
660 Kilometer für den HSV – Müllers Fan Shop mit besonderem Service
Für die Entscheidung im Kampf um die Königsklasse kann man schon einmal eine lange Reise auf sich nehmen. So wie ein HSV-Fan aus Renningen bei Stuttgart, der 660 Kilometer nach Hamburg zurücklegen wird, um die Mannschaft von Martin Schwalb zu unterstützen. Alle Anhänger dürfen sich auf einen besonderen Service, exklusiv zum Start der neuen Saison, freuen: Müllers Fanshop, neuer Merchandising-Partner des HSV Handball, wird in den Eingangsbereichen E1 und E2 der O2 World Hamburg Stände aufbauen, an denen das neue blaue Heim-Trikot sowie weitere Fan-Artikel erhältlich sind.

Die deutsche U19 hat das Endspiel der Jugend-WM in Ungarn verpasst. Im Halbfinale am Mittwoch (21.8.) unterlag das Team von Christian Schwarzer mit 26:29 (15:13) gegen Kroatien. Bevor Kevin Herbst zurück nach Hamburg kommt, bestreitet die DHB-Jugend-Auswahl am Freitag (23.8., 14.30 Uhr) das Spiel um Platz drei gegen Spanien. Der Nachwuchs des amtierenden Weltmeisters von der iberischen Halbinsel verlor sein Halbfinale gegen Dänemark mit 23:32 (13:17). Im Endspiel treffen nun Kroatien und Dänemark aufeinander (23.8., 17 Uhr).

Die französische U19 konnte ihr gestriges Spiel gegen Katar gewinnen. Bis auf zwei Sekunden, in denen sein Nationalmannschaftskollege Hugo Bolenor einen Siebenmeter nicht parieren konnte, hütete Max-Henri Herrmann das Tor der Franzosen über die gesamte Spielzeit. Am Ende stand ein 29:22-Sieg über das Nachwuchs-Team aus dem Wüstenstaat, in dem der HSV Handball vom 25. bis 30. August um den IHF Super Globe 2013 kämpft. Herrmann konnte einen Siebenmeter abwehren und sorgte mit acht weiteren Paraden für den Sieg. Am heutigen Donnerstag spielt der französische Nachwuchs gegen Ägypten (22.8., 17.30 Uhr).    


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK