Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.08.2013, 13:09 Uhr  //  Fußball

Landesderby in der Oberliga – FCS 95 empfängt Hansa II

Landesderby in der Oberliga – FCS 95 empfängt Hansa II
 Jens Upahl (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Schönberg – Eine Stunde konnte der Aufsteiger FC Schönberg 95 am vergangenen Samstag mit dem absoluten Top-Favoriten BFC Dynamo mithalten und hätte am Ende fast noch die Sensation geschafft, doch es hieß nach 90 Minuten 1:2 gegen den zehnmaligen Meister aus der Hauptstadt, der mit aller Macht wieder zurück in die oberen Gefilde des Fußballs möchte.

Nun geht es am Sonntag in einem neuen Anlauf beim Heimspiel gegen die Hansa-Reserve um drei Punkte gegen den Abstieg. Dabei brauchen sich die Nordwestmecklenburger nicht verstecken, denn wenn die Konstanz, die sich zuletzt in Altglienicke in der zweiten und im BFC-Spiel in der ersten Halbzeit auf den Platz bringen, könnte das Thema Klassenerhalt nicht so lange auf sich warten, wie es die Verantwortlichen zur Zeit noch annehmen. Der Kader stimmt und der Hunger auf Erfolg traut sich noch nicht so richtig heraus.

Vielleicht platzt der Knoten gegen die Rostocker, die sich bisher auch erste mit zwei Unentschieden herumschlagen mussten. Ein 0:0 beim FSV Union Fürstenwalde und ein glückliches 3:3 zu Hause gegen Altglienicke in letzter Minute hat sich Hansa-Coach Axel Rietentiet sicherlich auch anders vorgestellt. Jetzt treffen beide am Sonntag um 14.00 Uhr im Palmberg-Stadion in Schönberg aufeinander. Der Rostocker, der früher schon mit FC-Trainer Axel Giere in der Regionalliga zusammenarbeitete, schaute sich das Spiel der Schönberger gegen Dynamo an und attestierte dem Team eine gute Position. Giere schmeichelt das zwar, sagte aber auch, dass sich sein Team für Lob nichts kaufen kann.

Seit letztem Samstag kann er auch endlich auf die Neuzugänge Masami Okada und Danny Cornelius bauen. Beide machten, wie der Rest auch über eine Stunde lang eine gute Partie wobei Okada eine gute Vorwärtsbewegung an den Tag legte und Cornelius mit seinem Flügellauf auf der linken Seite auch die Flanke zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung auf die Anzeigentafel brachte. „Es geht darum Punkte zu sammeln und nicht schön zu spielen“, meinte Giere gegenüber HL-SPORTS und fügte hinzu: „Hansa ist eine spielstarke und läuferische sehr gute Mannschaft und wir wissen nicht, ob und was aus der Ersten aushilft.“

Nicht gegen die Rostocker dabei sein können voraussichtlich Denny Jeske, der diese Woche aufgrund einer Sprunggelenksverletzung passen musste. Ansonsten wird sich erst am Spieltag entscheiden, wer im Heimspiel um 14.00 Uhr im Palmberg-Stadion dabei ist.

Probleme mit Hansa-Fans erwartet Sven Witfott (sportlicher Leiter beim FC) nicht: „Aus Rostock haben sich 40 Fans angesagt, die einen schönen Fußballnachmittag im Palmberg-Stadion verleben wollen, so dass wir von einem ruhigen Verlauf ausgehen können“, sagte er zu HL-SPORTS.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK