Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.09.2013, 16:49 Uhr  //  Fußball

SV Eichede holt ersten Auswärtssieg in der Regionalliga

SV Eichede holt ersten Auswärtssieg in der Regionalliga
 Christoph Kugel (Bild) rk/sr (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Cloppenburg/ Eichede -  Vor 418 Zuschauern in der Cloppenburger TimePartner Arena durfte der SV Eichede beim BVC den ersten Auswärtsdreier mitnehmen. Tore von Fischer, Maltzahn und Huseni machten den Erfolg für die Mannschaft von SVE-Coach Oliver Zapel perfekt.

Eine sehr engagierte Partie beider Teams in Hälfte eins wies sich durch vor allem präsente Stormarner aus. Die erste nennenswerte hatten die Gastgeber in der 12. Minute durch ein Schüsschen durch Jonas Wangler aus 18 Metern, den aber SVE-Keeper Fabian Lucassen ohne Probleme sicherte. Nach einem Diagonalpass in der 14. Minute vor das Gäste-Tor versuchte es Milad Faqiryar mit einem Volleyschuss der knapp am Gehäuse vorbeiging. Moritz Hinkelmann konnte auf der Gegenseite zwei Minuten später einen Kopfball nichtrichtig platzieren, so dass das Leder weit am Tor vorbeiging. Die Cloppenburger nun in ihrer besten Phase durch Faqiryar, dessen Schuss abgeblockt wurde und Daniel Olthoff aus 13 Metern die Latte traf. In der 35. Minute die größte Chance der Hausherren, als Paul Kosenkow zu eigensinnig war und selbst auf das SVE-Tor schoss. Andreas Gerdes-Wurpts lief mit doch der BVC-Stürmer machte es alleine und scheiterte an Lucassen. Kurz danach musste Petrik Krajinovic verletzungsbedingt ausscheiden und humpelte vom Feld. Für Ihn kam Leo Seiler. Nach 38 Minute dann ein schöner Pass von Haris Huseni auf Nico Fischer, der ins lange Eck zum 0:1 für die Eicheder traf. Danach ging es zur Pausenführung für den SVE.

Im zweiten Spielabschnitt die Niedersachen mit der ersten Möglichkeit nach 51Minuten als Lucassen einen Freistoß aus 25 Meter von Erdal Ölge zur Ecke fausten musste. Aber auch die Gäste konnten im Auslassen von Möglichkeiten mithalten. Andre Kossowski mit einem Schuss aus im Strafraumdas Tor von Stefan Tilling knapp verfehlte. Es ging hin und her, denn in der 55. Minute kam Gerdes-Wurpts aus fünf Metern frei zum Kopfball, der aber auch in den Armen und Lucassen landete. Torge Maltzahn versuchte es aus 20 Metern mit einem Freistoß die Führung auszubauen, doch er kam nach einer gespielten Stunde nicht durch die Mauer der Gastgeber. Der auffällige Faqiyar besorgte in der 66. Minute den Ausgleich für die Cloppenburger. Lucassen hatte bei seinem Kopfball aus Nahdistanz keine Chance nach einer Ecke von Kristian Westerveld. 1:1 in der TimePartner Arena, doch die Freude des Tabellenvierzehnten dauerte nicht lange an, denn die Schleswig-Holsteiner schlugen zurück. Maltzahn (Foto) kam nur zwei Minuten später zum 1:2 für die Zapel-Elf. Mit ganz viel Selbstbewusstsein und einem Sonntagsschuss traf er aus 22 Metern ins linke untere Eck zur erneuten Führung. Fünf Minuten machte Huseni den ersten Auswärtssieg in der Regionalliga für den Aufsteiger mit einem Schuss aus der Drehung im Strafraum an den Innenpfosten perfekt. Sein Tor zum 1:3 für den SV Eichede besiegelte den ersten Dreier in der Fremde.

Zapel sagte nach dem Spiel zu HL-SPORTS:„Das war eine herausragende Mannschaftsleistung mit drei tollen Toren. Die kollektive Arbeit hat sich heute das erste Mal in einer Art und Weise ausgezahlt, wie wir sie diese Saison noch nicht gesehen haben. Das ist der Weg, den wir gehen müssen.“

Damit holten die Stormarner einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK