Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.09.2013, 09:05 Uhr  //  Sportmix

Phönix - der Victoria „Schreck“

Phönix - der Victoria „Schreck“
 Niklas Krüger (Bild) + (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck - Am Sonntag ging es für die Herren des LBV Phönix im zweiten Saisonspiel zuhause gegen Victoria Hamburg. Das Erste Spiel ging leider verloren und nun mussten die Lübecker punkten.
Mit diesem Ziel ging die Partie auch gut los und Phönix spielte in der Anfangsphase super Hockey. Victoria war mit wenig Ballbesitz und dementsprechend auch wenig Chancen stark unterlegen.
Nach 20 Minuten konnte sich der LBV vor 60 Zuschauern an der Falkenwiese auch für diesen starken Anfang belohnen. Über einen Angriff von Rechts kam der Ball scharf in den Schusskreis, wo ihn der erfahrene Marco Stolt ins Tor blockte. Kurz darauf setzte Hannes Schwartz, frei vor dem Torwart, mit einem brillanten Tor einen drauf. Daraufhin jedoch wurde das Spiel wieder spannender. Nach dem 2:0 Halbzeitstand machte Victoria den Anschluss, dochkurz darauf konnte wieder der Torgefährliche Marco Stolt das Ergebnis ausbauen. Die Phönixer weiter mit einer dominierenden Leistung jedoch schlechter Chancenausbeute. Am Ende konnte dann Maximilian Knoppek mit seinem ersten Herrentor den Deckel zum 4:1 drauf machen. Ein super Spiel vom LBV Phönix mit einem guten Ergebnis.
In der nächsten Woche geht es dann wieder Auswärts nach Hamburg zum TG Heimfeld.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK