Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.09.2013, 11:28 Uhr  //  Eishockey

Freezers unterliegen bei European Trophy Mountfield HK

Freezers unterliegen bei European Trophy Mountfield HK
 HARDT/Hamburg Freezers (Bild) Freezers (Text) // hamburg-freezers.de


Hamburg - Die Hamburg Freezers haben am Sonntagnachmittag ihre European Trophy-Partie gegen Mountfield HK verloren. Vor 1623 Zuschauern im Eisland Farmsen unterlagen die Norddeutschen dem tschechischen Vertreter mit 2:5 (0:2, 0:2, 2:1).

Im ersten Drittel erspielten sich die Gastgeber mit fortwährender Spieldauer ein Übergewicht, die Tore aber schoss Mountfield: Sowohl Jakub Suja (8.) als auch Jakub Marek (18.) trafen aus kurzer Distanz. Im zweiten Abschnitt herrschte dasselbe Bild: Lukas Kveton (28.) erhöhte im Powerplay, Jakub Langhammer (36.) ließ Jonas Langmann wenig später keine Abwehrchance. Nach der Pause drängten die Hamburger weiter auf den ersten Treffer und wurden bei insgesamt 44 Schüssen dann gleich doppelt belohnt: Morten Madsen (54.) erzielte das 1:4, 64 Sekunden später traf Julian Jakobsen (55.) zum 2:4. Doch die Aufholjagd fand ein jähes Ende, als Lukas Kveton (56.) wiederum 25 Sekunden später den Endstand markierte.

Am Montag und Dienstag ist trainingsfrei. Am kommenden Wochenende stehen dann die letzten beiden Partien der Gruppenphase auf dem Programm. Am Freitag, 6. September spielen die Freezers um 19.30 Uhr bei den Eisbären Berlin, zwei Tage später kommt es zur Revanche in der o2 World Hamburg (Sonntag, 8. September, 14.30 Uhr).

Stimmen zum Spiel

Benoit Laporte (Trainer Hamburg Freezers): „Wir sind ganz schlecht ins Spiel gekommen, das erste Drittel war unangemessen. Im zweiten und dritten Abschnitt hat mir die Leistung unserer Mannschaft aber gefallen, wir waren das klar bessere Team. Leider haben wir heute Nachmittag zu viele Tore hergeschenkt, so kannst du weder in der Trophy noch in der DEL agieren. Ich nehme dennoch das Positive mit: Wir haben heute viele Möglichkeiten kreiert, fast 50 Schüsse abgegeben und bis zum Schluss an unsere Chance geglaubt. Das hat mir gefallen!“

Endergebnis

Hamburg Freezers – Mountfield HK 2:5 (0:2, 0:2, 2:1)

Aufstellungen

Hamburg Freezers: Langmann (Treutle) – Schubert, Westcott; Ejdepalm, Lavallée; Schmidt, Walter – Pettinger, Madsen, Mitchell; Oppenheimer, Dupuis, Jakobsen; Cabana, Festerling, Rinke; Krämmer, Möchel, Bettauer – Trainer: Benoit Laporte

Mountfield HK: Kantor (Kacetl) – Vydareniy, Frühauf; Planek, Mikus; Ptacek, Vrablik; Harant – Simanek, Knotek, Dej; Tvrdik, Langhammer, Kveton; Podlesak, Rousek, Suja; Svihalek, Marek, Kolarz – Trainer: Peter Draisaitl

Tore

0:1 – 07:30 – Suja (Rousek) – EQ
0:2 – 17:14 – Marek (Mikus) – EQ
0:3 – 27:34 – Kveton (Planek, Mikus) – PP1
0:4 – 35:04 – Langhammer (Marek) – EQ
1:4 – 53:47 – Madsen (Dupuis) – EQ
2:4 – 54:51 – Jakobsen (Dupuis) – EQ
2:5 – 55:16 – Kveton – EQ

Schüsse

Hamburg: 44 (14 – 16 – 14) – Mountfield: 20 (11 – 6 – 3)

Strafen

Hamburg: 8 Minuten – Mountfield: 12 Minuten

Zuschauer

1623

Schiedsrichter

Sven Fischer, Steffen Klau (Gemeinhardt, Ratz)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK