Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.09.2013, 09:15 Uhr  //  Fußball

VfB-Nachwuchs: U19 verliert hoch - U17 gibt Führung aus der Hand

VfB-Nachwuchs: U19 verliert hoch - U17 gibt Führung aus der Hand
 Christoph Kugel (Bild) F. Möller (Text) // vfb-luebeck.de


Lübeck - Freud und Leid lagen am Sonntagnachmittag in Bremen dicht beieinander. Während die U15 von Trainer Heiko Anders in Blumenthal ihren ersten Saisonsieg feiern konnte, musste die A-Jugend in der Bundesliga die höchste Saisonniederlage einstecken. Die Hopp-Elf verlor beim SV Werder Bremen klar und deutlich mit 0:7. Auch die B-Jugend hatte gegen die zweite Mannschaft des SV Werder kein Glück, musste sich bereits am Samstag trotz Führung am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

U19 mit höchster Saisonniederlage

Am vierten Bundesligaspieltag musste die U19 des VfB Lübeck eine deftige Niederlage einstecken. Beim SV Werder Bremen kamen die Jungs von Trainer Michael Hopp mit 0:7 (0:4) fürchterlich unter die Räder, auch wenn sie durch Marvin Thiels Pfostentreffer die erste und zugleich beste Gelegenheit des Spiels hatten (3.). Danach drehten die Bremer und vor allem Florian Grillitsch auf, der Roman Koochi im Lübecker Tor insgesamt vier Mal überwandt (11./25./69./89.). Evren Serbes (35.), Pedro Gerardo Güthermann (41.) und Maximilian Eggestein (53.) steuerten die weiteren Treffer zu einer empfindlichen Niederlage für die Grünweißen bei.

Am kommenden Wochenende hat die U19 spielfrei, weiter geht es erst am 15. September auf der Lohmühle gegen Hertha BSC Berlin, die mit drei Siegen aus vier Spielen erfolgreich in die neue Saison gestartet sind. Anstoß ist um 11 Uhr.

U17 unterliegt ebenfalls gegen Werder

Werder Bremen war an diesem Wochenende auch für die U17 nicht zu bezwingen. Gegen die Zweitvertretung unterlag die Mannschaft von Trainer Henning Meins trotz früher Führung durch Sergen Tarim (8.) mit 1:3 (1:2). Bereits drei Minuten nach dem Tarim-Treffer glich Bremen durch Edison Mazreku aus (11.), ein durch Anton Stach verwandelter Foulelfmeter (34.) brachte die Gäste von der Weser auf die Siegerstraße. Den Schlusspunkt setzte Tammo Wendorff acht Minuten vor dem Abpfiff (72.).

Für den VfB geht es in der kommenden Woche beim Hamburger SV II weiter, Anstoß ist am Sonntag um 11 Uhr.

U15 siegt in Blumenthal

Erleichterung bei Trainer Heiko Anders und seiner U15: Am dritten Spieltag gelang dem Regionalliga-Aufsteiger der erste Sieg, beim Blumenthaler SV siegten die C-Jugendlichen verdient mit 2:1 (1:1). Faruk Celik brachte die Hausherren zwar nach sieben Minuten nach einem eklatanten Abwehrfehler schon in Führung, Veysel Kara glich nach 20 Minuten per Kopf allerdings aus. Neun Minuten später hätte Kara das Blatt im Alleingang drehen können, verschoss allerdings einen Handelfmeter (29.). Das er sich nach dem Abpfiff nicht grämen musste, hatte er Tim Linus Günther zu verdanken, der über die Außenbahn kommend quer auf Kara legte und dieser nur noch einzuschieben brauchte (58.).

Am kommenden Wochenende geht es für die Grünweißen gegen den VfL Osnabrück auf der Lohmühle weiter. Anstoß ist um 14 Uhr.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK