Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.09.2013, 10:54 Uhr  //  Handball

HSV Handball vor erstem Spiel beim Bergischen HC

HSV Handball vor erstem Spiel beim Bergischen HC
 Freitag (Bild) HSV Handball (Text) // hsvhandball.com


Hamburg - Nach der erfolgreichen Qualifikation für die Gruppenphase der VELUX EHF Champions League und der Teilnahme am IHF Super Globe in Doha/Katar startet der HSV Handball am Mittwoch (4.9., 19 Uhr) beim Bergischen HC in die neue Saison der DKB Handball-Bundesliga. Während sich die Nordrhein-Westfalen auf ihr erstes Heimspiel im Oberhaus seit dem Wiederaufstieg freuen, möchte der HSV die neue Saison mit einem Auswärtssieg in der Klingenhalle Solingen beginnen. Die Partie wird von den Schiedsrichtern Christian Moles (Heddesheim) und Lutz Pittner (Karlsruhe) geleitet. Der Bergische HC unterlag am ersten Spieltag dem THW Kiel, der zum ersten Heimspiel des HSV Handball am Samstag, 7. September um 15 Uhr in der O2 World Hamburg erwartet wird.

Der Bergische HC spielt unter diesem Namen seine zweite Saison in der Handball-Bundesliga. Nach dem Abstieg 2011/12 gelang in der darauf folgenden Spielzeit der direkte Wiederaufstieg. Um die Klasse in diesem  Jahr halten zu können, wurde das Team mit fünf Neuzugängen und drei Spielern aus der eigenen Jugend verstärkt. So wurde für das Tor Björgvin Pall Gustavsson vom SC Magdeburg verpflichtet, der bereits 53 Partien in der höchsten deutschen Spielklasse absolviert hat. Auch Fabian Gutbrod, Rückraum Links, hat bereits 68 BL-Einsätze auf dem Konto, in denen er 108 Tore erzielte. Er wechselte in diesem Jahr aus Balingen-Weilstetten zum BHC. Benjamin Meschke (22, Eintracht Hildesheim) wird im Kreis angreifen und Maximilian Hermann (21, HIT medalp Tirol) verstärkt den rechten Rückraum. Mit Dule Miljak konnten im rechten Rückraum außerdem die Dienste eines kroatischen Nationalspielers gesichert vom ThSV Eisenach werden. Demgegenüber stehen die Abgänge Jan Stochl, Jiri Vittek und Fabian Bohnert.

Nach den letzten Playoff-Spielen zur VELUX EHF Champions League steht auch der letzte Gruppengegner in der Gruppe D des HSV Handball fest: HK Drott Halmstad. Der elfmalige und amtierende schwedische Meister setzte sich nach einer 26:30-Niederlage im Hinspiel gegen Handball Esch (24.8.) im Rückspiel mit 37:14 durch (31.8.). HK Drott erreichte bisher zwei Mal ein Europapokalfinale, unterlag jedoch 1990 CB Cantabria Santander (Europapokal der Pokalsieger) und 1994 gegen TUSEM Essen (Euro-City-Cup). In der Gruppe D geht es für den HSV nun gegen Aalborg Handball, RK Gorenje Velenje, SG Flensburg-Handewitt, Naturhouse La Rioja sowie HK Drott Halmstad. Nach dem Start bei Naturhouse La Rioja in Spanien (18.-22.9.) empfängt der HSV zum ersten Heimspiel in der Sporthalle Hamburg RK Gorenje Velenje (25.-29.9.) aus Slowenien. Die genauen Termine und Anwurfzeiten sowie Informationen zu Tickets für die HSV-Gruppenspiele in der VELUX EHF Champions League werden mit der endgültigen Fixierung auf www.hsvhandball.com und facebook.com/HSVHandball bekanntgegeben.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK